Mary Poppins Rückkehr

Rechtlicher Hinweis - DVD

Dieser Film wurde uns vom Verleih kostenfrei als Screener, Stream oder Original -DVD/Blu-ray zur redaktionellen Besprechung zur Verfügung gestellt. Durch Verlinkung zu Amazon.de oder anderen Online-Händlern erhalten wir beim Kauf eine Provision, die unsere für den Leser kostenfreie redaktionelle Arbeit ermöglicht. Ein bezahlter Werbeauftrag liegt nicht vor.

Mary Poppins Rückkehr

(c) Walt Disney

Der junge Michael Banks, den wir aus Mary Poppins kennen, ist inzwischen erwachsen geworden. In London schreibt man das Jahr 1930 und England hat massiv mit einer Wirtschaftskrise zu kämpfen. Während sich seines Schwester Jane (Emily Mortimer) für Frauenrechte einsetzt, arbeitet Michael (Ben Whishaw) in derselben Bank, in der schon sein Vater angestellt war. Zusammen mit seinen drei Kindern Annabel (Pixie Davies), Georgie (Joel Dawson) und John (Nathanael Saleh) lebt er uns seine Frau mit Haushälterin Ellen (Julie Walters) nach wie vor in der Cherry Tree Lane Nr. 17. Doch als Michaels Frau stirbt, bekommen er, Jane und die Kinder wieder einmal prompt Hilfe vom geheimnisvollen Kindermädchen Mary Poppins (Emily Blunt). Die hat ihre magischen Tricks nicht verlernt und außerdem eine Reihe ziemlich skurriler Freunde dabei, darunter der optimistische Laternenanzünder Jack (Lin-Manuel Miranda) und Marys exzentrische Cousine Topsy (Meryl Streep). Gemeinsam bringen sie Spaß und Wunder zurück ins Leben der Familie Banks…

Erinnern Sie sich noch an den Hollywood-Film "Saving Mr. Banks"? Darin werden die zähen Gespräche zwischen Walt Disney (dargestellt von Tom Hanks) und der britischen Mary Poppins-Erfinderin Autorin P. L. Travers (gespielt von Emma Thompson) beschrieben.

Nur weil sie das Geld benötigte, willigte Travers ein und ist am Schluss selbst von dem stimmungsvollen Kino-Musical überzeugt. Damals heimste der Familienfilm-Klassiker fünf Oscars ein - einer davon für die wunderbare Hauptdarstellerin Julie Andrews

Jetzt hat mehr als ein halbes Jahrhundert später, der bereits mit "Chicago" als Musical-Experte prämierte Rob Marshall eine Fortsetzung gedreht. Wer weiß, wie Travers darauf reagiert hätte. Auch bei „Mary Poppins“ 2.0 geht es nach wie vor um bunte Abenteuer für Klein und auch Groß , die neuen technischen Möglichkeiten ermöglichen einiges, aber der Plot ist nicht immer überzeugend. Zum Glück hat Marshall mit Emily Blunt und Lin-Manuel Miranda zwei überzeugende Akteure an Bord. Blunts Sangeskunst wird dabei sogar noch von Miranda als Laternenanzünder Jack getoppt, der schon für die Songs des Disney-Films „Vaiana“ eine Oscar-Nominierung erhielt und heute DER Star am Broadway ist. Doch es ist nicht einfach, den bunten Reigen an Evergreens von „Mary Poppins“ zu wiederholen. Da helfen nur Reminiszenzen an den alten Film. Unser Fazit: Kein Evergreen wie sein Vorgänger aber mit vier Oscar-Nominierungen durchaus gelungene Unterhaltung für die ganze Familie, der am Gründonnerstag 2019 als DVD und Blu-ray auf den Markt kommt.

bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2019