Film

Bücher zum Film

Berghahn, Filmkritiker "Einer der Besten ..." Mit diesen Worten war eine Sammlung von Auszügen aus Nachrufen auf den 1964 früh im Alter von 34 Jahren verstorbenen Wilfried Berghahn überschrieben, die im November seines T...

Lux-Filmpreis der EU für Toni Erdmann Mit ihrer Tragikomödie "Toni Erdmann" gewann in dieser Woche die deutsche Regisseurin Maren Ade den Lux-Filmpreis des EU-Parlaments. Die deutsch-österreichisch-rumänische Koproduktion konnte sich d...

neue Filme

Mittwoch, 10. Januar 2018
Filme ab dem 4. Januar 2018:

Alte Jungs
Asphyxia
Die Dschungelhelden - Das große Kinoabenteuer
Glory
Greatest Showman

Insidious 4: The Last Key
Das Leuchten der Erinnerung
Lux - Krieger des Lichts
Score - Eine Geschichte der Filmmusik
Die Spur

Bild (c) Film Kino Text

Mittwoch, 10. Januar 2018
Alte Jungs

Die Senioren Nuckes (André Jung), Fons (Marco Lorenzini), Lull (Paul Greisch) und Jängi (Fernand Fox) haben die Schnauze voll, ständig herumkommandiert und wie Kinder behandelt zu werden. Nuckes, der als Nachtportier die Bewohner des Altenheims mit Schnaps, Zigaretten und Pornos versorgt, Fons, der aus bereits zwei Altenheimen geflogen ist, der renitente Raucher und umtriebige Schürzenjäger Lull und der von Zwangsumsiedlung bedrohte Jängi beschließen deshalb, ihre rebellischen Jugend wieder aufleben zu lassen und die Zukunft selbst in die Hand zu nehmen, eine Zukunft wohlgemerkt, in der Altenheime keine Rolle spielen. Doch um ihren Traum von der eigenen Kommune zu verwirklichen, müssen sie erst mal aus ihrem betreuten Wohnen ausbrechen – und das ist leichter gesagt, als getan...Bild (c) Camino Filmverleih

Mittwoch, 10. Januar 2018
Glory

Der Bahnarbeiter Tzanko (Stefan Denolyubov) ist ein Einzelgänger. In der bulgarischen Provinz geht er gewissenhaft seiner Arbeit nach. Als er eines Tages Bargeld in Millionenhöhe auf den Schienen findet, übergibt er es sofort den Behörden – etwas, was seine korrupten Kollegen nie tun würden. Sofort stürzen sich die die Medien auf den Fund und den ehrlichen Finder. Die ehrgeizige PR-Managerin Julia Staikova (Margita Gosheva) wittert sofort eine einmalige Gelegenheit, indem sie Tzanko ins Rampenlicht zieht und die Geschichte um das gefundene Geld zu einem Medienereignis aufbauscht, möchte sie von dem Korruptionsskandal ablenken, der das Verkehrsministerium schwer treffen könnte. Tzankos bislang sehr einfaches Leben wird dadurch völlig auf den Kopf gestellt und bald schon ist er rettungslos in einem Netz aus bürokratischem Chaos und absurden Intrigen gefangen. Bild (c) Urban Distribution

Mittwoch, 10. Januar 2018
Greatest Showman

Existenzsorgen treiben P.T. Barnum (Hugh Jackman) und seine Frau Charity (Michelle Williams), als er seine Arbeit verliert. Doch dann hat der zweifache Vater eine Geschäftsidee und gründet ein Kuriositätenkabinett, für das er unter anderem eine bärtige Frau und einen kleinwüchsigen Mann anheuert. Neben solchen Kuriositäten träumt er aber auch von einer atemberaubenden Show mit Akrobaten wie der Trapezkünstlerin Anne Wheeler (Zendaya) und spektakulären Tänzern und sehnt sich nach dem Respekt der feinen Gesellschaft, die auf seinen Zirkus nur hochnäsig herabsieht. Deshalb tut er sich mit dem seriösen Theatermacher Phillip Carlyle (Zac Efron) zusammen und als er bei einer königlichen Audienz der schwedischen Opernsängerin Jenny Lind (Rebecca Ferguson) begegnet, wittert er endlich eine Chance, auch in der High Society und der Kunstszene ernst genommen zu werden und geht mit Jenny auf Amerika-Tournee... Das biografische Original-Musical über den legendären Showmaster, Politiker, Unternehmer und Schwindler P.T. Barnum. Bild (c) wentieth Century Fox

Mittwoch, 10. Januar 2018
Score - Eine Geschichte der Filmmusik

In dem Dokumentarfilm geben Hollywoods größte Filmkomponisten, darunter Hans Zimmer, Danny Elfman, Rachel Portman, Howard Shore, John Williams und Trent Reznor exklusive Einblicke in das Geschäft und die Kunst der Filmmusik. Finanziert wurde der Film via Crowdfunding von Drehbuchautor und Regisseur Matt Schrader. Es geht darum um einen der wichtigsten Bestandteile eines Spielfilms. Schrader wirft dabei einen Blick in die Geschichte, beschäftigt sich aber vor allem eingehend mit dem modernen Soundtrack. Im Fokus steht unter anderem die Frage, wie ein solcher entsteht – von der Inspiration und Idee über die Entwicklung bis hin zur Umsetzung und dem Einsatz im fertigen Film. Es ist die Geschichte kreativer Anstrengung, voller Herausforderungen und erstaunlicher Durchbrüche. Bild (c) Epicleff Media/NFP marketing & distribution

Mittwoch, 10. Januar 2018
Die Spur

Grausame Morde geschehen in dem kleinen, abgelegenen Bergdorf an der polnisch-tschechischen Grenze. Alle Opfer sind Männer und begeisterte Jäger. Nahe der Leichen finden sich Spuren von wilden Tieren. Ist es eine Rache der Natur? Wurden die Männer von dem Wild getötet, das sie sonst jagen? Oder ist doch ein Mensch dafür verantwortlich? Zunächst tappt die Polizei tappt im Dunkeln. Sie hat aber bald die exzentrische Einzelgängerin Janina Duszejko (Agnieszka Mandat) im Visier, da diese sich als strikte Vegetarierin schon oft über die Ignoranz der Männer in ihrem Dorf beschwert hat. Sie hat die Jäger der Gemeinde auch im Verdacht, für das plötzliche Verschwinden ihrer geliebten Hunde verantwortlich zu sein. Die pensionierte Ingenieurin beginnt, ihre eigenen Nachforschungen über die Tode anzustellen… Bild (c) Film Kino Text

Ältere Beiträge

Anmelden

Die Dreharbeiten zur Event-Serie DER NAME DER ROSE haben begonnen

Tele München Fernseh GmbH & Co. Produktionsgesellschaft: München, Rom (ots) - Die Tele München Gruppe (TMG) startete vergangenen Montag die Dreharbeiten an der 26 Mio. Euro-Produktion DER NAME DER ROSE. Das Projekt wurde von 11 Marzo begründet, von Palomar ko-produziert und entsteht in Zusammenarbeit mit ...

54. Grimme-Preis 2018: ARD Degeto mit "Babylon Berlin", "Das Verschwinden" und vier weiteren Koproduktionen nominiert

ARD Das Erste: München (ots) - Sechs Nominierungen für die ARD Degeto beim diesjährigen Grimme-Preis: Die Serien "Babylon Berlin" und "Das Verschwinden" haben sich gegen 27 Serienformate im Bereich "Fiktion" durchgesetzt. Außerdem sind die Koproduktionen ...

Das Erste / "Gestüt Hochstetten": eine Erbschaft, drei neue Geschwister und ein dunkles Familiengeheimnis / Vier Folgen ab 20. Januar 2018, jeweils samstags um 20:15 Uhr im Ersten

ARD Das Erste: München (ots) - An vier Samstagen in Folge zeigt Das Erste den Mehrteiler "Gestüt Hochstetten", in dem die Wiener Bäckereiangestellte Alexandra Winkler, gespielt von Julia Franz Richter, überraschend ein Trakehner-Gestüt erbt. Alex, wie sie genannt ...

Exklusiv auf goldenekamera.de: Heino Ferch gibt erstmals Einblicke in sein Seelenleben: "Ja, ich habe kleine Ticks!"

GOLDENE KAMERA: Hamburg (ots) - Am 29. Januar um 20.15 Uhr schlüpft der GOLDENE KAMERA-Preisträger Heino Ferch (54) zum siebten Mal in die Rolle des Psychologen und Verhörspezialisten Richard Brock in der ZDF-Reihe "Spuren des Bösen: Wut." Im Exklusiv-Interview mit ...

Grimme-Preis-Nominierungen: NDR sieben Mal dabei

NDR Norddeutscher Rundfunk: Hamburg (ots) - Sieben Mal ist der NDR im Wettbewerb um den Grimme-Preis 2018 dabei: Sechs NDR Produktionen und Koproduktionen sind für einen Grimme-Preis 2018 nominiert. Außerdem hat das Grimme-Institut die Redaktionen "Panorama", "Panorama 3" und ...

Mainova

Mainova_Novanatur_Ökostrom

(c) Magazin Frankfurt, 2017