Amazons neue Fire-Generation

Amazon Fire HD 8

(c) Amazon.de

Amazon hat eine neue Generation seines 8-Zoll-Tablets auf den Markt gebracht, dabei soll das neue Fire HD 8 sowohl schneller arbeiten, länger laufen und eine bessere Ausstattung mitbringen. Grund genug für sich das Gerät für knapp 110 Euro (für Amazon Prime Kunden knapp 90 Euro) anzuschaffen?

Um seine Leistungen verbessern zu können, ist das neue Fire HD 8 etwas dicker (0,5 mm oder 5,5 Perozent) und schwerer (28 Gramm oder 8 Prozent) als die Vorgängerversion. Beim Material hat sich nichts geändert. Zwar fühlt sich das Gerät wertig und gut verarbeitet an, doch die Hülle ist wie zuvor aus Kunststoff. Statt der Farbvarianten hat man derzeit nur eine Version im schlichten schwarz im Angebot.

Was uns am besten gefallen hat, war der neue Slot für eine microSD-Speicherkarte, mit der man die bescheidenen 16 GB der Grundversion (von denen knapp 11 GB nutzbar sind) oder 32 GB des größeren Bruders noch mal um bis zu 256 GB aufstocken kann. Da ist jede Menge Platz für gespeicherte Musik, Bücher und vor allem Videos, die man zum Beispiel bei Amazon Prime herunterladen und dann offline gucken kann. Auch die lange Akkulaufzeit und das etwas flottere Arbeitstempo gefiel uns gut und lies auch bei vielen geöffneten Apps nicht merklich nach.

Sicherlich hätte ein Upgrade auf das schnelle WLAN-ac statt dem verbauten alten WLAN-n eine deutliche Verbesserung gebracht, doch auch darauf hat man wohl aus Kostengründen verzichtet. Wie auch immer - wer auf dem neuen Tablet bei Amazon Prime streamt, erhält eine Qualität, mit der viele Fernseher nicht mithalten können. Zwar konnte man für den Preis kein Full-HD-Display einbauen, weshalb sich der Kunde weiterhin mit mageren 1280x800 Bildpunkten begnügen muss, doch für viele Kunden dürfte das ausreichen, auch für die eingebauten Kameras, denn die 2 Megapixel der Hauptkamera und 0,3 Megaixel der Frontkamera erzeugen ziemlich schwammige Fotos, die auch beim Full-HD-Display wenig Freunde hervorrufen würden. Bei Ausseneinsätzen in praller Sonne ist die Frage der Entspiegelung unbefriedigend gelöst.

Unser Urteil: Zumindest für Amazon Prime-Kunden ist es interessamt, denn in der Kategorie der 8-Zoll-Tablets findet sich auf dem Markt kaum etwas preiswerteres. Wegen des realtiv begrenzten Angebots an Apps, da Amazon das Android-Betriebssystem in einer eigenen Version betreibt, hat es allerdings auch seine Schwächen durch die enge Bindung an Amazon. Wer sich damit anfreunden kann, dem dürfte das neue Tablet sicherlich gefallen

Amazon

(c) Magazin Frankfurt, 2017