True Love Ways

Die von Albträumen geplagte Sévèrine (Anna Hausburg) trennt sich von ihrem Freund Tom (Kai Michael Müller), der das nicht so recht akzeptieren will. Tom schmiedet daraufhin einen perfiden Plan. Beide wissen jedoch nicht, dass der Plan bereits vorher existierte und sie Opfer einer brutalen Intrige werden.

Auf der Flucht vor einer Snuff-Porn-Bande wird Sévèrine unfreiwillig von der Gejagten zur Jägerin. In einem blutigen Spiel vermischen sich Realität und Obsession, Gewalt und Erotik zu einem nicht alltäglichen Ende, an dem Sévèrine eine Entscheidung treffen muss... Ein Film in der Tradition der italienischen Gialli, die zum organisierten Blutbad ausartet.

(c) Magazin Frankfurt, 2020