Mit dem Fahrrad die Stadt erkunden

Seit Anfang August können sich Radfahrer in den Städten Hamburg, Frankfurt am Main, Köln, Leipzig und
München angenehmer und sicherer durch den Stadtverkehr bewegen, denn eine App für iPhone & Android hilft ihnen bei der Erkundung. Die Bewohner oder Reisenden finden mit dem Fahrrad via Start-Ziel-Navigation und
exakten Sprachansagen („in 30 Metern rechts abbiegen“) sicher zu jeder Adresse. Sinnvoll: Radwege und ruhige Seitenstraßen werden bevorzugt, viel befahrene Hauptverbindungen gemieden, ganz ohne aktive Datenverbindung. Dabei ist es auch auf iPhones möglich, Routen schon vor der Fahrt ohne GPS zu planen. Als Einstiegsgeschenk bietet Anbieter BikeCityGuide die Deutschen Städtepakte bis 31. August 2012 kostenlos an, danach können diese für € 6,99 pro Stadt heruntergeladen werden. In Graz haben die Betreiber eine Kooperation mit der Stadt getroffen, um die App kostenlos zur Verfügung zu stellen, berichteten die Gründer Daniel Kofler und Andreas Stück und versuchen weitere Städte davon zu überzeugen.Die Idee kam den beiden Unternehmensgründern in ihrer Zeit als Fahrradkuriere in Wien und Graz. Deshalb nutzten sie für die optimale Wegfindung auch ihr altes europaweites Netzwerk. Kuriere aus den Städten haben dabei touristische Routen  erstellt, die es erlauben geographisches Spezialwissen auch für Ortsfremde erlebbar zu machen, In Frankfurt haben die Kuriere von "fbx Fahrradkuriere" bei der Wegfindung geholfen, doch bietet die App auch eine A-B-Navigation an, die auch Einheimische schnell und sicher über fahrradfreundliche Routen durch die Stadt führt.

(c) Magazin Frankfurt, 2019