Gentile/D'Angelo, Pizza Napoletana

Gentile/D'Angelo, Pizza Napoletana

(c) Becker Joest Volk Verlag

Schon als ich den sympathischen Domenico Gentile vor Jahren bei einer Weinreise durch Umbrien kennenlernte, liebte der gelernte Koch die italienische Küche und kannte deren Feinheiten besser als der schreibende Gourmet. Kurz zuvor hatte er mit „Cooking Italy“ einen Foodblog ins Leben gerufen, der sich in den Jahren zum größten italienischen Foodblog Deutschlands entwickeln sollte. Als Sohn eines kalabrischen Vaters, der vor Jahrzehnten - wie viele seiner Landsleute aus dem Süden Italiens - den Verlockungen einer besseren Bezahlung in Deutschlands Industrie folgte, wuchs er im Rhein-Neckar-Raum auf, verbrachte aber als Kind stets die Sommer in Süditalien. Dort schaute er gerne seiner Tante Catharina beim Kochen über die Schulter. Seine Familie stammt aus dem ländlichen Kalabrien und betreibt dort Landwirtschaft. So konnte er schon in jungen Jahren bei d er Olivenernte mitmachen und den Frauen dabei helfen, Sugo einzukochen. In der Pandemie schrieb er sein erstes Kochbuch „Casalinga“, das 2021 zum meistverkauften italienischen Kochbuch wurde. Inzwischen sind weitere Bücher im rasanten Tempo dazugekommen. Kein Wunder, Rezepte hat er genug, denn für Cooking Italy entwickelt Domenico diese schon seit Jahren, um sie seinen Zuschauern Schritt für Schritt vorzustellen. Auch als Food Scout ist er fleißig in Italien unterwegs, um die passenden Zutaten zu erkunden, die er dann auf seiner Seite anbietet.

Bei seinem neuen Pizza-Band hat er mit Vivi D’Angelo zusammengearbeitet. Vivi ist in Italien geboren und verbrachte wie Domenico ihre Kindheit zwischen Italien und Deutschland. Zum Leben entschied sich Vivi dann für die italienische Schweiz, wo sie ihren Bachelor in Journalismus und Neue Medien und den Master in Kommunikation für Kulturerbe machte. Das gute Auge für die Fotografie entdeckte sie als Autodidaktin erst auf einem Food Foto Festival in Spanien, doch seitdem widmet sie ihr Leben voll und ganz der Fotografie unwichtig, denn oft kann man gutes Essen mit spannenden Geschichten verknüpfen, die man bei der Arbeit entdeckt. Und wenn es - wie bei Domenico - auch noch Pizza gibt, ist sie wunschlos glücklich.

In dem neuen Buch enthüllen Domenico und Vivi die Geheimnisse der perfekten Pizza Napoletana. Ganz ohne Zweifel ist die nämlich die Königin unter allen Pizzen. Dort ist ihr Geburtsort und sie gilt als Königsdisziplin bei den Pizzabäckern.

Zum Glück hat das Original - den Tiefkühlpizzen der Konzerne zum Trotz - in den vergangenen Jahren weltweit einen Boom ausgelöst. Vielleicht liegt es daran, dass man in Italien dafür kämpfte, dass die UNESCO sie in der Liste des immateriellen Weltkulturerbes aufnimmt, dem auch entsprochen wurde.

Wer sich nicht mit vorgefertigten Convenience-Produkten abspeisen lassen möchte und sich zum Ziel setzt, eine perfekte Pizza zu machen, kommt an ihr einfach nicht vorbei. Die Regeln für die Pizza Napoletana sind dabei genau definiert: Nur mit dem entsprechenden Know-how und den festgelegten Zutaten gelingt sie, sei es in der Pizzeria oder daheim im Ofen. Domenico hat sich als erfolgreicher Kochbuchautor und unermüdlicher Kämpfer für eine authentische italienische Küche zusammen mit der Food Fotografin und Autorin Vivi D’Angelo auf den Weg zu ihrer Geburtsstätte gemacht. Dabei haben die beiden nicht nur Pizzawettbewerbe besucht und die Hersteller von Mehl, Tomatensugo und Käse getroffen, sondern auch mit den berühmtesten Pizzaioli in Neapel über ihre Geheimnisse gesprochen.

Nach dieser exzellenten Einweisung durch die Profis mit ihren ererbten und über Jahrzehnte entwickelten Wissen, hat sich der erfahrene und stets wissbegierige Domenico selbst an den Küchentisch gestellt und verrät in diesem Buch bislang gut gehütete Pizzarezepte sowie viele Tricks und Tipps, wie man eine Napoletana zu Hause selbst nachbacken kann

Domenico Gentile/Vivi D'Angelo, Pizza Napoletana: So gelingt das Original zuhause – Tradition, Geheimnisse, Rezepte, Becker Joest-Verlag, Hardcover, 264 Seiten, ISBN 978-3954532780, 36 Euro

Rechtlicher Hinweis Buch

Das Buch wurde uns vom Verlag kostenfrei als PDF, eBook oder Printausgabe zur redaktionellen Besprechung zur Verfügung gestellt. Durch Verlinkung zu Amazon.de oder anderen Online-Händlern erhalten wir beim Kauf eine Provision, die unsere für den Leser kostenfreie redaktionelle Arbeit ermöglicht. Ein bezahlter Werbeauftrag des Verlags liegt nicht vor.

(c) Magazin Frankfurt, 2023