Wirtschaft in Frankfurt und Rhein-Main

Unternehmenswettbewerb "Hessen goes Global"

Beladung einer Lufthansa Cargo MD 11

(c) Lufthansa Cargo/Fotograf Martin Jaehnichen

Im Frühjahr 2018 erhalten kleine und mittelständische Unternehmen aus Hessen eine einmalige Chance: Beim Unternehmens-Wettbewerb „Hessen goes global„ können sie sich für eine logistische Unterstützung und einen kostenlosen Transport ihrer Produkte auf dem Weltmarkt bewerben.

Hinter der Initiative stecken starke Partner: Lufthansa Cargo, Panalpina und UPS. Sie werden unterstützt von der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen. Mit ihrer Idee wollen die Partner aufzeigen, welche Möglichkeiten die Erschließung globaler Märkte auch kleineren Unternehmen bietet.

„Es gibt eine Vielzahl einzigartiger Produkte in Hessen, wobei die Bandbreite von Lebensmitteln bis hin zu High-Tech-Erzeugnissen reicht„, erläutert Peter Gerber, Vorstandsvorsitzender von Lufthansa Cargo. „Hemmschuh für einen weltweiten Erfolg ist dabei nicht die Nachfrage – die ist dank digitaler Vernetzung und der Möglichkeit, lokale Erzeugnisse per Internet zu begutachten, durchaus vorhanden. Woran es meistens scheitert, ist die Logistik. Vor allem dann, wenn es nicht um handgefertigte Einzelstücke geht, sondern um Kleinserien„, so Gerber weiter.

Gute Beispiele seien Spezialitäten, innovative Produkte und individuelle Fertigung. „Genau hier setzen wir mit unserer Initiative an: Wir ermöglichen den Zugang zum globalen Markt, indem Lufthansa Cargo gemeinsam mit ihren Partnern die Unternehmen logistisch unterstützen und vertrieblich beraten wird. Transport, Zoll, Frachtraum - das Paket, das man gewinnen kann, ist ein echtes Sprungbrett für langfristiges Wachstum„, führt Peter Gerber aus. „Als Förderbank des Landes sind wir eng mit den hessischen Unternehmen verbunden und wissen, welche Bedeutung sie für das Wohl des Standorts haben.

Mit unserem Netzwerk können wir einen Beitrag zu dieser Standort- und Zukunftsinitiative leisten und unterstützen ‚Hessen goes global‘ deshalb gern„, erläutert Dr. Michael Reckhard, Mitglied der Geschäftsleitung der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen.

Bewerben kann sich ab heute jedes Unternehmen mit Stammsitz und Produktion in Hessen das Waren produziert. Aus allen Bewerbern wählt eine Fachjury maximal fünf Finalisten. Diese können ihr Produkt und Unternehmen am 8. März im Rahmen der Cargovention 2018 präsentieren, einer neuen Veranstaltung der Lufthansa Cargo zu Innovationen aus der Logistik. Neben dieser öffentlichkeitswirksamen Präsentation der Finalisten erhält der Gewinner ein umfangreiches Paket an Fracht- und Logistikleistungen: ein Jahr kostenfreie Luftfrachtkapazität von bis zu einem Container/Monat sowie kostenfreie Bodentransporte (door-to-door) zu einer Destination, die Organisation aller anfallenden Verzollungsprozesse, Unterstützung bei der kommunikativen Begleitung und die Aufbereitung der Globalisierungs-Story.

Die Bewerbung erfolgt über ein einheitliches Dokument für alle Interessenten, das über cargovention.com/hgg.html heruntergeladen werden kann. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 16. Februar 2018, die Finalisten werden am 26. Februar 2018 bekannt gegeben.m gerüttelt Maß an darin eingestreuten brisanten Fakten.

bei Amazon.de bestellen

1. Asien Mein Urlaub Leaderboard

(c) Magazin Frankfurt, 2018