Summer in the City - Melbourne

Melbourne

(c) DroneUAVWorld CC0 via Pixabay

Auf den Sommer braucht man bei Temperaturen um den Gefrierpunkt gar nicht so lange warten. Man muss sich nur ein paar Stunden in den Flieger setzen und schon ist man bei ihm. Das australische Melbourne wartet im Spätsommer der Südhemisphäre gleich mit mehreren Großevents auf. Am 20. Februar taucht die White Night mit Illuminationen und Performances die Metropole in ein anderes Licht. Ab dem 4. März macht die Hauptstadt des Bundesstaats Victoria wieder ihrem Ruf als australische Foodkapitale alle Ehre. Dann steht sie während des Melbourne Food and Wine Festivals zehn Tage lang ganz im Zeichen leckerer Speisen und erlesener Weine. Modebegeisterte blicken vom 7. bis 13. März beim Virgin Australia Melbourne Fashion Festivals (VAMFF) auf die Laufstege. Die Modewoche ist das längste, sich an Endverbraucher wendende, Modeevent weltweit.

Lichter der Großstadt – White Night Melbourne ( #whitenightmelb)

Am 20. Februar erstrahlt Melbourne bei der vierten White Night von Dämmerung bis Sonnenaufgang (19:00 Uhr bis 07:00 Uhr) in einem kreativen Lichtermeer. Aufwändige, leuchtende Installationen prägen zwölf Stunden lang die Straßen, Laneways und bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Sie bilden die Kulisse für rund 120 Veranstaltungen mit mehr als 1.600 Künstlern aus den Bereichen Musik, Film, Kunst und Performance. Dreh- und Angelpunkt ist das „Wonderland“ rund um den Federation Square und die Flinders Street, das der indigene Künstler Reko Rennie als elektrische Leinwand aus Licht und Sound inszeniert. Eine halbe Million Besucher werden zu den überwiegend kostenlosen Darbietungen erwartet. Zu den Highlights gehört auch die Laser-, Licht- und Wassershow „Aqua Vitae“ am Yarra River. Die für ihre kleinen Boutiquen, Cafés und Straßenkunst bekannten Laneways zeigen eine farbenfrohe Mischung aus Urban Art, zeitgenössischem Tanz und Musik. Auf www.whitenightmelbourne.com.au können Besucher ihr ganz persönliches Programm zusammenstellen.

Die Retter der Tafelrunde – Food and Wine Festival (#mfwf)

Vom 4. bis zum 13. März 2016 verwandelt das Food and Wine Festival die Stadt in eine große Schlemmermeile. Mit 300.000 Besuchern ist es das größte Food-Festival seiner Art weltweit. Internationale Küchenchefs kochen bei hunderten Events mit Hobbygourmets um die Wette; darüber hinaus behandeln auch zahlreiche Vorträge und Filme das Thema Essen. Der Startschuss fällt beim „World's Longest Lunch“, bei dem alljährlich ein 500 Meter langer Tisch Schauplatz eines leckeren Menüs ist. 2016 bekocht Guy Grossi, der in Melbourne mehrere Restaurants betreibt, die rund 1.600 Gäste der Tafelrunde auf der Grand Prix-Rennstrecke im Albert Park. Nur wenige Tage später fällt hier der Startschuss zur Formel 1 Saison. Ein weiterer kulinarischer Höhepunkt sind die Master Classes, bei denen Sterneköche und Winzer aus aller Welt ihr Wissen mit den Besuchern teilen. (www.melbournefoodandwine.com.au)

Der Teufel trägt Perry – Virgin Australia Melbourne Fashion Festival (#vamff)

Im März verwandelt sich Melbourne zum Mekka der australischen Modeszene, wenn das 20. Virgin Australia Melbourne Fashion Festival die Stadt zum Catwalk macht. International bekannte Designer wie Alex Perry, dessen Werke schon an Claudia Schiffer, Sandra Bullock oder Rihanna gesichtet wurden, präsentieren zwischen dem 7. bis 13. März 2016 ihre neuen Kreationen. Auch die Museen und Galerien der Stadt widmen sich in diesen Tagen ganz dem Modethema. So lässt die National Gallery of Victoria (NGV) 200 Jahre australische Mode anhand von 120 Kreationen von 90 Designern Revue passieren. Tickets sowohl für das Kulturprogramm als auch für die Schauen, die im Gegensatz zu den meisten Fashion Shows der Welt auch für die breite Öffentlichkeit zugänglich sind, gibt es auf www.vamff.com.au.

(c) Magazin Frankfurt, 2017