Eine "Escape" der ganz besonderen Art

Wenn heute Abend die Norwegian Escape Hamburg verlässt, war dies nicht nur das erste Anlaufen eines Schiffs der US-amerikanischen Reederei Norwegian Cruise Line in der Hansestadt, sondern auch der Besuch des größten, jemals von Hamburg aus zu einer Kreuzfahrt gestarteten Schiffs überhaupt. Zwar die die Norwegian Escape fast 20 Meter kürzer als die Queen Mary 2, doch ist sie mit 164.600 BRZ und 4.200 Passagieren deutlich die No. 1. Der neue Kreuzfahrtriese der Breakaway-Plus-Klasse wurde bis September in der Papenburger Meyer-Werft gebaut und ist jetzt das größte Schiff der Reederei. Getauft wird es allerdings erst am 9. November 2015 in Miami, von wo aus es dann auf wöchentliche Cruise durch die Karibik geht. Auf einer Sail Away Party an den Landungsbrücken können Hamburger das Schiff verabschieden. Dazu leigen die Disco Boys bei freiem Eintritt auf und gegen 19 Uhr sagt das Schiff mit einem Feuerwerk und einer Kurzkreuzfahrt adieu - um am Sonntag wieder zurückzukehren.

(c) Magazin Frankfurt, 2017