Verdi, Un Ballo in Maschera

Verdi, Otelo, Salzburger Festspiele

(c) C Major/Naxos

Nicht alle Kollegen waren begeistert vom letztjährigen Auftakt der Salzburger Osterfestspiele: Vincent Boussards neuem "Otello" im Großen Festspielhaus. Die Kostüme hatte niemand geringeres als Modechöpfers Christian Lacroix entworfen. Genau das richtige für das verwöhnte Premierenpublikum - eigentlich. Doch leider war der Rest der Veranstaltung für manche ein musikalisch nicht ganz befriedigendes Eifersuchtsdrama. Jetzt kommt dieser neue Otello via C Major in zumindest exzellenter Aufnahmequalität in die DVD-/BluRay-Player der Republik. Er wurde in Salzburg live mitgeschnitten. Christian Thielemann am Pult seiner Sächsischen Staatskapelle Dresden leitete eine sehenswerte Sängerbesetzung.

In der Titelpartie ist José Cura zu hören, der die Rolle kurzfristig von Johan Botha übernahm, der krankheitsbedingt alle Termine hatte absagen müssen und im September verstarb. Während die Kollegen der nmz zu Superlativen griffen und von sängerischer "Perfektion" sprachen oder gar von einem veritablen "Wunder" (Die Presse), konnten sich die Kollegen vom Bayerischen Rundfunk nicht so begeistern und titelten mit "Verdi ohne Esprit und Italianità". Dabei gelang Thielemann eine duchaus "süffige wie transpartente Interpretation des Opernklassikers (musik-heute.de). Dem können wir uns - ohne die Aufführung live gesehen zu haben - nur anschließen.

bei Amazon.de bestellen

Banner generisch 728x90

(c) Magazin Frankfurt, 2017