Best Wishes from Cecilia Bartoli

Best Wishes from Cecilia Bartoli

(c) Arthaus Musik

Man mag es kaum glauben, dass der temperamentvolle Wirbelwind der Opernbühnen, die italienische Koloratur­Mezzosopranistin
Cecilia Bartoli im Juni schon ihren 50. Geburtstag feiert, doch wenn man sich ihr Repertoire und ihre Einspielungen ansieht, wrd schnell klar, dass es stimmt, denn schon seit über 20 Jahren behauptet sie sich als eine der besten und erfolgreichsten Opernsängerinnen der Welt. Anlässlich dieses runden Geburtstags widmet ihr jetzt Arthaus Musik eine schöne und sehr preisgünstige Edition, die drei Opernklassiker umfasst und die gesangliche Vielfalt der Bartoli unter Beweis stellt:

Giochino Rossinis "Il Barbiere di Siviglia in der Inszenierung des damaligen Kölner Opernchefs Michael Hampe bei den Schwetzinger Festspielen aus dem Jahr 1988 ist charakterisiert durch eine sehr heitere Bewegungsregie ist die erste Einspielung der damals 22-jährigen Sängerin. Sein "Il Turco in Italia" in der Inszenierung aus dem Jahr 2002 von Cesare Lievi für das Opernhaus Zürich zeigt absurdes Theater mit Herz und unzähligen Einfällen in knallbunt­fantastischen Räumen von Tullio Pericoli. Als Schlusspunkt ist Wolfgang Amadeus Mozarts "Don Giovanni" aus dem Jahr 2001 in einer erstklassigen Besetzung vom Zürcher Opernhaus unter Leitung von Nikolaus Harnoncourt in der Box enthalten, die sich um Rodney Gilfry und Cecilia Bartoli als Donna Elvira rankt: mit vulkanischem Temperament, voller Leidenschaft und mit vokaler Stahlkraft beweist sie hier erneeut ihre herausragende Bühnenpräsenz. Hugh Canning schreib darüber in der Sunday Times „eine der faszinierendsten und zugleich verstörendsten Portraitstudien der Elvira, die ich jemals auf der Bühne gesehen habe“.


bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2017