Berlioz, La Damnation de Faust

Berloiz, La Damnation de Faust

(c) Arthaus Musik

Diese atemberaubende Live-Aufnahme von Berlioz’ „Konzertkantate“ wurde während einer der berühmten Promenadenkonzerte in der Royal Albert Hall aufgezeichnet. Sir Georg Solti dirigiert im Rahmen seiner Abschiedstournee das Chicago Symphony Orchestra, mit dem er 20 Jahre lang größte Erfolge feiern konnte. Solti veranstaltet ein regelrechtes Berlioz-Fest, das von der Times auch zu Recht als „…unübertroffene Gipfelung von 20 Jahren musikalischen Schaffens" bezeichnet wurde. Die Solisten sind Anne Sofie von Otter (Marguerite – Mezzo-Sopran), Keith Lewis (Faust – Tenor), Jose van Dam (Mephistopheles – Bariton) und Peter Rose (Brander – Bass).

„So wie das Buch in einem Blitzlichtgewitter zu lesen“ beschreibt ein Autor die Beziehung von Berlioz zu Goethe in dieser dramatischen Legende und seine Art, zwanzig ausgewählte Szenen aus der Geschichte in eine vierteilige Erzählung umzuformen. Obwohl es schon manches Mal inszeniert wurde: die dramatische Arbeit findet sich in der Musik selbst, die der Dirigent Sir Thomas Beecham einmal beschrieben hat „als Strauß der lieblichsten Töne auf der Welt“. Die Oper erklingt erstmals auch in HiRes-Audioqualität. Nähere Informationen über die auf Blu-ray-Disk erschienene Technik finden Sie im Artikel über Puccinis La Boheme .

(c) Magazin Frankfurt, 2017