Shatavari – Frauenpower aus der Pflanze

Shatavari

(c) Medicom

Die ayurvedische Heilkunst hat in den vergangenen Jahrzehnten auch in Europa viele Anhänger gefunden. In ihrer indischen Heimat wird sie bereits seit rund 5.000 Jahren angewand und hat in diesen Jahrtausenden ein komplettes System für die Ernährung entwickelt, das darauf basiert, dass die Speisen individuell zusammen gestellt und gut verträglich sind. Mit Gespür für die intelligente Verwendung aller Schätze aus der Natur werden in dem ayurvedischen Speiseplan alle physischen und mentalen Bedürfnisse des Einzelnen berücksichtigt und schenken dem Patienten nicht nur wertvolle Vitalenergie, sondern auch physische Gesundheit, Zufriedenheit und einen klaren Geist. Dabei kombiniert sie wirkungsvolle Ernährungstherapie durchaus auch mit kreativer Kochkunst. Regionalität und Sausonalität, die auch bei unserer ganz normalen Ernährung immer mehr an Bedeutung gewinnen werden hier schon seit Urzeiten durch frische, zum jeweiligen Konstitutionstyp passende Lebensmittel der Saison ausgewählt und auf den Stoffwechsel des Patienten ausgerichtet und verleihen it passenden Kräutern und Gewürzen den Speisen Geschmack und wirken positiv auf seinen Organismus ein.

Mit Medicoms TERRA®-Naturlinie kann man jetzt die geballte Kraft der Natur im Handel für die eigene Gesundheit erwerben. Eines der Produkte davon ist Shatavari. Diese indische Spargelart gehört mittlerweile auch bei uns zu den bekanntesten Pflanzen aus der ayurvedischen Heilkunst. Ayurveda spricht der Wurzel ausgleichende und stärkende Eigenschaften zu Vor allem Frauen profitieren von ihrem außergewöhnlichen Mix aus Antioxidantien wie Saponine und Alkaloide. Übersetzt bedeutet ihr Name „die Frau, die 100 Männer besitzt“. Mit leichtem Sarkasmus mögen da manche sagen "mir reicht schon meiner", doch damit würde man der Pflanze mit ihrem durch und durch positiven Einfluss Unrecht tun, denn in der ayurvedischen Lehre dämpft sie die Pitta- und Vatakräfte im Organismus, die zusammen mit dem dritten Dosha – Kapha – immer in Balance stehen sollen und bringt so Körper, Geist und Verdauung wieder in Einklang. Viele Frauen schwören auf Shatavari, da es wirksam die Menstruatiosnbeschwerden lindert.

Doch womit haben wir es dabei zu tun? Die dornige, kletternde und buschige Pflanze ist auf dem indisc hen Subkontinent bis hinauf in die Hänge des Himalaya heimisch und erweist sich dort als wahrer Überlebenskünstler, denn auch karger und felsiger Untergrund in Höhenlagen von gut 1.400 Metern sind für sie ein passender Lebensraum. Der kräftige Wurzelstock besteht aus mehreren bis zu einem Meter langen und zwei Zentimeter dicken Wurzeln, die der kletternden Pflanze sicheren Halt geben. Aus diesem Wurzelstock wird das hochwertige Pulver gewonnen, das man eingerührt als Zutat in Smoothies oder Fruchtsäften oder in einem Glas warme Milch oder Wasser verwenden kann.

Bei Medicom ist es als Teil der TERRA®-Naturlinie erhältlich. Das oberbayrische Unternehmen führte bereits 2016 seine Produkte, die Klassiker und Exoten aus der Welt der Heilpflanzen umfassen, in modernem Look auf den Markt ein. Dem Unternehmen geht es dabei primär um Nachhaltigkeit, weshalb die Produkte fast ausschließlich in Bio-Qualität, vegetarisch oder vegan in der Schweiz oder in Deutschland hergestellt werden. Doch schon seit Mitte der 1990er Jahre entwickelt und vertreibt das aus der Umgebung von München stammende Unternehmen hochwertige Nahrungsergänzungsmittel für ein bewusstes, gesundes Lebens. Auf Gentechnik und Tierversuche wird aus Prinzip verzichtet und der Großteil der Produkte ist laktose- und glutenfrei.

MEDICOM Bio Shatavaripulver 500 mg - Hochwertiges Bio Nahrungsergänzungsmittel - Ayurveda für die Frau - 60 Kapseln, ASIN B081ZC58ZG, 16,90 Euro

(c) Magazin Frankfurt, 2021