Derag Livinghotel Frankfurt lockt mit Livingroom

Living Room im Derag Livinghotel

(c) Derag Livinghotels

Die beiden Anlagen von Derag Livinghotel liegen am Südrand Frankfurts auf dem Sachsenhäuser Berg. Dank der Darmstädter Landstraße, die unweit der beiden Häuser nach Süden und zur Autobahnabfahrt führt, sind sie schnell erreicht. Hatte man mit den Derag Livinghotel Johann Wolfgang bislang ein klassisches Boarding House betrieben, so reißt man mit dem neuen Derag Livinghotel Frankfurt in der Mailänderstraße die Grenzen zur klassischen Hotellerie ein. Ziel ist gemütliche Menschlichkeit und ganz viel Platz für Begegnungen im neuen Living Room. Statt der bekannten Lobby mit Rezeption hat man im Erdgeschoss mit der hohen Glasfront einen Raum der Begegnungen geschaffen, wo man leger auf riesigen Sofas entspannen kann, sich einen Snack und einen Drink gönnen kann und dabei entweder tolle Gespräche oder etwas Ruhe bei einem guten Buch finden kann, denn man darf sich dort ganz wie zu Hause fühlen. Ein Mitarbeiter steht für Fragen und Wünsche immer bereit.

Auch bei den Zimmern und Apartments setzt man auf gute Ideen und stylisches Design. Sie bieten Platz, um ungestört zu arbeiten oder nach der Arbeit Ruhe zu finden. Ob Fernsehen oder Abschalten, kann jeder selbst entscheiden und wenn man unter Menschen möchte, wartet immer noch der Living Room bis 1 Uhr in der Woche und 2 Uhr am Wochenende mit einem Absacker.

Rund die Hälfte der Zimmer sind für Langzeitgäste konzipiert. Manche davon bieten einen tollen Blick hinab ins Maintal auf die eindrucksvolle Frankfurter Skyline. Von der Ausstattung ist das neue Hotel mit allem ausgestattet, was man für einen längeren Aufenthalt erwartet. Eine Waschmaschine sucht man im Zimmer vergebens, findet diese aber in einer Waschküche, wo man gegen Gebühr seine Wäsche waschen kann. Der große Fernseher mit einer breiten Programmpalette dürfte die Ansprüche der meisten Gäste voll befriedigen, angenehm für diejenigen, die das Apartment für geschäftliche Telefonate nutzen ist der ausreichend große Schreibtisch mit Laptop-Schubladensafe, die kostenfreie europaweite Telefonie und das High Speed WLAN, dazu bietet die kostenfreie Minibar täglich je 2 Flaschen Wasser und Bier. Verdunkelungsvorhänge und Regendusche stehen ebenfalls zur Verfügung.

Bei den Apartments kann man zwischen zwei Varianten wählen: dem 30 qm Einzelzimmer mit 140 cm französischem Bett und dem 45 qm-Doppelzimmer mit 160 cm Doppelbett. Angenehm und ein Vorteil gegenüber Mitbewerbern wie Lindner und Adina ist der Verzicht auf Messe-Zuschläge für Langzeitgäste die 30 Tage und länger bleiben. Der Preis für das Einzelzimmer-Apartment liegt dann bei 97 Euro pro Nacht oder 2.910 Euro für 30 Tage, das Doppelzimmer kostet täglich 7 Euro mehr, also 3.120 Euro. Bei Aufenthalten zwischen 15 und 29 Nächten erhöht sich der Tagespreis um 15 bzw. 16 Euro, für Aufenthalte zwischen 7 und 14 Tagen wären 26 bzw. 28 Euro mehr zu zahlen, doch kann man dann auch die günstigeren und etwas kleineren Einzelzimmer ohne Küche ab 89 Euro pro Nacht nutzen. Im Preis der Serviced Apartments bekommt man zweimal wöchentlich die komplette Reinigung, Geschirrspülservice, Wechsel der Handtücher und einmal wöchentlich den Wechsel der Bettwäsche. Wie bei anderen Anbietern können auch hier diverse Zusatzleistungen zugebucht werden. Während das Hotel über einen Fitnessraum verfügt, können die Gäste Sauna und Dampfbad im benachbarten Derag Livinghotel Apartments Johann Wolfgang kostenfrei nutzen.

Während das neue Hotel im 4-Sterne-Bereich angesiedelt ist, verfügt dieses als 3-Sterne-Haus nicht über eigene Gastronomie. Dort stehen 247 komplett ausgestattete helle, ruhige, freundliche Apartments überwiegend mit Balkon zur Verfügung, deren Größe zwischen 23 und 65 Quadratmetern liegt. Wohn- und Arbeitsbereich sind auch hier voneinander getrennt und die Kitchenette ist so ausgestattet, dass man direkt kochen und den Tisch decken kann. Preislich starten die Economy-Apartments bei 1.950 Euro für 30 Tage und gehen bei den größeren Apartments und Maisonettes bis 3.360 Euro. WLAN ist auch hier frei, Telefon nicht. Sauna und Dampfbad sowie der Fitnessraum stehen auch den Gästen des nahen Derag Livinghotel zur Verfügung.

Wohnbereich Derag Liginghotel Frankfurt

(c) Nilgün Burgucu

(c) Magazin Frankfurt, 2017