Waiting for the Barbarians

Schon der gleichnamige Roman des südafrikanischen Literaturnobelpreisträgers J.M. Coetzee hatte uns fasziniert. Der heute 80-jährige Coetzee, der seit 2006 australischer Staatsbürger ist und als erster Autor zweimal mit dem renommierten Booker Prize und 2003 mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet wurde, hatte in seiner 1980 erschienenen straff und lakonisch erzählten Geschichte wohl eine Allegorie auf das Südafrika vor und nach der Apartheid geschrieben, denn der Autor stellt darin das politische Engagement der Hauptfigut, des Magistrats, als etwas dar, das gleichzeitig völlig ideologisch und frei von jeder Ideologie sein kann. Der Magistrat, der in seinen Mußestunden Holzschnitze aus der Wüste sammelt, die unbekannte Schriftzeichen tragen, geht davon aus, dass diese Fragmente eine Allegorie darstellen, die sich nicht aus den einzelnen Schriftzeichen selbst ergibt, sondern aus der Reihenfolge und der Art, in der sie gelesen werden. So gesehen ist der Roman vor allem eine generelle Betrachtung über das Schreiben, aber auch des möglichen Scheiterns dieses Kommunikationsmittels.

Jahrzehntelang ist der Magistrat ein loyaler Diener des Staates gewesen, ohne sich von der vermeintlichen Bedrohung durch die "Barbaren ", einem benachbarten Nomadenstamm, beirren zu lassen.

Als jedoch eine Spezialeinheit der Staatspolizei eintrifft, um den Nachweis für kriegerische Absichten der "Barbaren "zu erbringen, wird er Zeuge der grausamen und ungesetzlichen Behandlung von Gefangenen. Vom Mitleid mit den Opfern aufgerüttelt, will der alte Mann ein Zeichen setzen. Gleichsam in einem Akt privater Wiedergutmachung nimmt er ein schwer misshandeltes "Barbaren"-Mädchen bei sich auf, um es schließlich zu seinem Volk zurückzubringen. Diese Expedition brandmarkt ihn als Verräter, er wird nun seinerseits Opfer von öffentlicher Demütigung und Folter.

In dem Film nimmt es der für seine brutalen militärischen Methoden berüchtigte Colonel Joll (Johnny Depp) in die Hand, einen angeblichen Angriff von Barbaren zu unterbinden, indem er an den äußersten Rand des Territoriums reist. Der Magistrat (Mark Rylance) ist dort zuständig für diesen Außenposten und muss jetzt seine Loyalität gegenüber der Nation unter Beweis stellen. Er muss sich entscheiden, ob er die Befehle des Colonels befolgt oder auf sein Gewissen hört und für Gerechtigkeit eintritt.

Waiting for the Barbarians, Constantin Film/Universal, DVD/Blu-ray, 114 Minuten, EAN 4011976348085, ab 11,99 Euro

Die zweite Runde der Serie spielt drei Jahre nach den Ereignissen der ersten Staffel. Erneut tritt Staatsanwalt Saverio Barone darin an, um die sizilianische Mafia Cosa Nostra endgültig zu zerschlagen: Der Kampf ist noch nicht vorbei.

Der Jäger und die Gejagten. Wie schon in der ersten Staffel wird der Kampf gegen die Mafia aus zwei Perspektiven erzählt: Die, des Jägers und der Gejagten. Drei Jahre nach der großen Festnahme erhält Barone endlich einen Hinweis auf das Versteck von Brusca und er will endlich sein Versprechen einlösen, Brusca festzunehmen und den Jungen nach Hause zu bringen. Doch um dieses Ziel zu erreichen, muss er das mühsam erkämpfte Gleichgewicht zwischen Familie und Arbeit aufgeben und zu seinem alten Selbst zurückfinden: nur ein besessener Staatsanwalt kann mit vollem Einsatz gegen die Mafia kämpfen.

Auf der Seite der Gejagten hat Brusca endlich das Kommando über den Corleone-Clan übernommen, doch das Leben auf der Flucht und die steigende Zahl an Ex-Mafiosi, die zu Kronzeugen werden, beunruhigen ihn. Dazu kommen Unruhen innerhalb der Mafia. Bernardo Provenzano (Marcello Mazzarella) glaubt an eine neue Mafia, die nicht mehr schießt und um sich schlägt, sondern geräuschlos Teil der Institutionen wird, eine andere Mafia, die die Corleonesi zerschlagen will. Auch bei der zweiten Staffel der Serie orientieren sich die Macher an dem Buch „Cacciatore di Mafiosi“ des italienischen Richters Alfonso Sabella, der 1999 als Verbindungsrichter der parlamentarischen Anti-Mafia-Kommission zum Justizministerium entsandt wurde.

Il Cacciatore - The Hunter, Staffel 2, Eye See Movies, 3 DVDs/2 Blu-rays, 8 Stunden, ASIN B08BDYYPZN, ab 23,42 Euro

Rechtlicher Hinweis DVD

Die CD wurde uns vom Produzenten als Pressemuster, Stream oder in fertiger Form für die redaktionelle Besprechung zur Verfügung gestellt. Durch Verlinkung zu Amazon.de oder anderen Online-Händlern erhalten wir beim Kauf eine Provision, die unsere für den Leser kostenfreie redaktionelle Arbeit ermöglicht. Ein bezahlter Werbeauftrag des Produzenten liegt nicht vor.

(c) Magazin Frankfurt, 2021