Silk Road

Silk Road

(c) Ascot Elite

Haben Sie schon von Silk Road gehört, dem von 2011 bis 2013 existierenden Online-Schwarzmarkt, der als wahre Geschichte dieser spannenden Inszenierung des Aufstiegs und Falls der Darknet-Plattform, die auch bekannt war als "Ebay für Drogen" diente?

Der ehrgeizige, sympathisch aussehende 27-jährige Jungunternehmer Ross Ulbricht (Nick Robinson) will die Welt verbessern und den Menschen Freiheit vor staatlichen Einschränkungen schenken. Dafür gründet er den ersten komplett anonymen und unregulierten Marktplatz des Internet: Silk Road. Benannt nach der legendären Seidenstraße. Dieses zunächst idealistische Vorhaben entwickelt sich rasch zu einer Multimillionen-Dollar-Pipeline für illegale Drogen und somit zum schnellst wachsenden Drogenmarkt im Darknet des World Wide Webs. Bald darauf gerät seine Seite in den Fokus des abgehalfterten und unberechenbaren aber sehr erfahrenen DEA-Agenten Rick Bowden (Jason Clarke), dem jedes Mittel recht ist, ihn zur Strecke zu bringen. Für Ross wird sein Baby so zu einem Alptraum und bald ist er bereit für den Erfolg seiner Website auch die letzten Grenzen zu überschreiten. 2013 verhaften ihn FBI und DEA nach intensiver Fahndung und stecken ihn lebenslang in den Knast - ohne Aussicht auf Begnadigung. Da er nicht zu denen zählt, die den Ex-US-Präsidenten Donald Trump, der in den letzten Tagen seiner Amtszeit im Minutentakt Begnadigungen unterschrieben hat, von ihrer Unschuld "überzeugt" haben, sitzt er nach wie vor in einem Hochsicherheitsgefängnis in Arizona.

Aufgewachsen war Ulbricht in Texas, wo er nach der High-School auch Physik studierte und dann zum Masterabschluss an die Pennsylvania State University wechselte. Nach dem Studium begann er wenig erfolgreich mit dem Onlinehandel für gebrauchte Bücher. Schon damals spielte er mit dem Gedanken mit dem Tor-Netzwerk und Bitcoin als Bezahlsystem einen Online-Schwarzmarkt aufzubauen, was er dann Anfang 2011 auch umsetzte.

Zweieinhalb Jahre später klickten in einer öffentlichen Bibliothek in San Francisco die Handschellen, wo ihn das FBI wegen Verschwörung zum Handel von Drogen und Waffen im Internet verhaftet. Ulbricht soll als Betreiber der Plattform unter dem Pseudonym Dread Pirate Roberts mit Silk Road in Bitcoins umgerechnet etwa 15,8 Millionen Euro verdient haben - einen Bruchteil von dem, was die Gründer des von der Bundesregierung gelobten Wirecard-Konzerns abgriffen. Die Geschworenen sprachen ihn 2015 nach fast einem Monat vor Gericht in Manhattan zu lebenslanger Haft schuldig.

Silk Road - Gebieter des Darknets, Ascot Elite, DVD/Blu-ray und digital, 117 Minuten, ASIN B08WZDRL8, ab 12,99 €

Rechtlicher Hinweis DVD

Die CD wurde uns vom Produzenten als Pressemuster, Stream oder in fertiger Form für die redaktionelle Besprechung zur Verfügung gestellt. Durch Verlinkung zu Amazon.de oder anderen Online-Händlern erhalten wir beim Kauf eine Provision, die unsere für den Leser kostenfreie redaktionelle Arbeit ermöglicht. Ein bezahlter Werbeauftrag des Produzenten liegt nicht vor.

(c) Magazin Frankfurt, 2021