Lust auf unserer Haut

Die Professorin Marie-Claire (Brigitte Poupart) ist glücklich verheiratet, Mutter und erfolgreiche Dermatologin. Doch sie nutzt ihren wissenschaftlichen Hintergrund auch für Experimente, in denen sie in Zusammenarbeit mit ihrer jungen Doktorantin Sophia den Zusammenhang zwischen der Haut und der menschlichen Sexualität untersucht. Darin lässt sie ihrer eigenen Lust freien Lauf und schläft mit anderen Männern - unter anderem einem Arbeitskollegen oder einem Literaturstudenten. Zwar hat sie sich mit ihrem Mann Adam (Vincent Leclerc) auf eine offene Beziehung geeinigt, doch als sie ihm im Nebensatz das ganze Ausmaß ihrer sexuellen Aktivitäten eröffnet, hängt der Haussegen ziemlich schief. Das hat insbesondere Auswirkungen auf die ohnehin schon delikate Beziehung zu Marie-Claires verletzlichen Tochter Katou (Romane Denis) , welche die Forscherin zugunsten ihrer Arbeit oft vernachlässigt.

Als sich die Lage zuspitzt, stehen ihr nur ihre ebenfalls überhedonistische Mutter (Sophie Clément) und die konstant unzufriedene und höchst impulsive Freundin Mathilde (Nathalie Cavezzali) zur Seite. Ein mitreißendes Erotik-Drama über die Fallstricke von Lust und Leidenschaft, ein provokativer Film über die weibliche Sexualität – aus der Perspektive einer Frau.

Lust auf unserer Haut, Atlas Film, DVD, 93 Minuten, ASIN B07YTCP773, 12,99 Euro

Rechtlicher Hinweis DVD

Die CD wurde uns vom Produzenten als Pressemuster, Stream oder in fertiger Form für die redaktionelle Besprechung zur Verfügung gestellt. Durch Verlinkung zu Amazon.de oder anderen Online-Händlern erhalten wir beim Kauf eine Provision, die unsere für den Leser kostenfreie redaktionelle Arbeit ermöglicht. Ein bezahlter Werbeauftrag des Produzenten liegt nicht vor.

(c) Magazin Frankfurt, 2020