Gorky Park

Gorky Park

(c) Arthaus

In der Sowjetunion werden zur Zeit des Kalten Krieges im Moskaus Gorki-Park drei bis zur Unkenntlichkeit verstümmelte Leichen im Schnee gefunden. Das zuständige Polizeiinspektor Arkady Renko (William Hurt) ist davon überzeugt, dass der KGB und sein Rivale Major Pribluda (Rikki Fulton) den Fall bald an sich ziehen werden, doch nichts dergleichen geschieht. Um den unangenehmen Fall abzugeben, beginnt Renko nach Beweisen zu forschen, dass ein Ausländer in dem Fall verwickelt ist. Dabei stößt er auf die hübsche Irina Asanova (Joanna Pacula), die genauso etwas mit der Sache zu tun zu haben scheint, wie der mysteriöse amerikanische Geschäftsmann Jack Osborne (Lee Marvin). Und dann ist da noch der angebliche amerikanische Tourist William Kirwill (Brian Dennehy), der ein ausgesprochen lebhaftes Interesse an den Mordfällen an den Tag legt. Arkadi gerät immer mehr in Bedrängnis…

Als Michael Apted 1983 seinen Thriller mit Oscar-Preisträger William Hurt drehen wollte, stand er vor dem Problem, dass westliche Regisseure noch keine Erlaubnis bekamen, in der Sowjetunion zu drehen. Deshalb wich die Crew bei den Drehs auf das schottische Glasgow und das finnische Helsinki aus, um die Schauplätze der Romanvorlage von Martin Cruz Smith so authentisch wie möglich filmen zu können. Jetzt ist der spannenden Agententhriller erstmals als Blu-ray und DVD Digital Remastered auf dem Markt.

bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2019