Der Hundereinjährige der die Rechnung nicht ...

Der Hunderteinjährige der die Rechnung nicht...

(c) Concorde

Banner generisch 728x90

Inzwischen ist ein weiteres Jahr seit dem letzten Abenteuer von Allan Karlsson (Robert Gustafsson) vergangen und der alte Mann genießt noch immer mit seinen Freunden ein traumhaft schönes Leben an den Stränden von Bali. Doch der verschwenderische Lebensstil macht sich dann doch bemerkbar, als zu Allans 101. Geburtstag das Geld knapp wird. Zur Feier wird dann wenigstens die letzte Flasche Folk Soda geöffnet, die er noch aus alten Spionagezeiten übrig hatte und die einst die sowjetische Antwort auf Cola und Rockmusik werden sollte. Der Genuss bringt Allan auf eine ganz neue Idee: Statt wie einige seiner Freunde zurück in die Heimat zu kehren, machen sich Allan, Julius (Iwar Wiklander), Pike (Jens Hultén) und das kleine Äffchen Erlander auf die Suche nach der Rezeptur des schmackhaften Getränks. Ihre Reise bleibt allerdings nicht lange unbemerkt und schon schaltet sich auch der US-Geheimdienst, die schwedische Polizei und ein paar gierige Gangster ein…

Als Regisseur Felix Herngren, 2013 mit der Verfilmung von Jonas Jonassons Bestseller „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ einen weltweiten Überraschungserfolg feierte, fragte er hinterher bei seinem schwedischen Landsmann nach, ob der noch einen weiteren Roman über den greisen Allan Karlsson schreiben wolle. Zwar bejahrte dies der Autor, lies aber kein neues Skript folgen. Also entwickelte Herngren die Geschcihte zusammen mit seinen Bruder Mans Herngren selbst, den er als Co-Regisseur engagierte. Mit Drehbuchautor Hans Ingemansson spannen sie so die Geschichte nach eigenen Ideen weiter. Mit begrenztem Erfolg, denn man merkt der lauwarmen Geschichte mit einigen unterhaltsamen bis bissigen Highlights an, dass es nicht die satirische Originalstory eines Bestsellerautors ist. Am 28. Juli 2017 kommt der Film als DVD und Blu-ray in den Handel.

bei Amazon.de bestellen

Topseller728x90

(c) Magazin Frankfurt, 2017