Schubert, Metamorphosen, I Dioscuri

Schubert, Metamorphosen, I Dioscuri

(c) Gramola/Naxos

Wie kaum ein anderes Werk der klassischen Musik hat Franz Schuberts Liedzyklus "Die Winterreise" Künstler aller Stilarten zu Überarbeitungen, Neukompositionen oder Improvisationen angeregt. Es wird (bei aller unbestreitbaren Zugehörigkeit zur Kunstmusik) der unmittelbar zugängliche Lied-Gestus sein, der diesen beim breiten Publikum so beliebten Kompositionen ihre enorme Flexibilität verleiht.

Mit Edgar Unterkirchner und Wolfgang Horvath sind nun zwei Musiker aus unterschiedlichen Welten zusammengekommen, um Schubert die Ehre zu erweisen: Der eine improvisiert normalerweise als Jazz-Saxophonist, der andere als Kirchenmusiker. Die Vermischung beider Improvisationsstile sowie Schuberts Liedern ergibt eine so unwiderstehliche wie unerhörte Melange. Als Duo I Dioscuri befassen sie sich seit 10 Jahren mit diesem ungewöhnlichen Projekt.

bei Amazon.de bestellen

Jetzt beantragen !

(c) Magazin Frankfurt, 2017