Berlioz, Symphonie Fantastique, Gatti

Berlioz, Symphonie Fantastique, Gatti

(c) Rco Live (Naxos Deutschland Musik & Video Vertrieb)

Es ist das erste Album Daniele Gattis als neuer Chefdirigent des Royal Concertgebouw Orchestra, und was für eines! Anhand Berlioz berühmter Symphonie Fantastique veranstaltet Daniele Gatti ein fulminantes Exempel seiner Dirigierkunst. Bekanntlich ist er einer der Dirigenten mit der höchsten "Dynamikbandbreite": Das Royal Concertgebouw Orchestra lässt er vom leisesten Pianissimo Hauch bis hin zum aufkreischenden Furor des schwarzen Sabbats durch alle Register jagen wie die Hexe auf dem Besen. Schon lange ist keine solch aufregende, kompromisslose und zuweilen auch erschreckend schonungslose Symphonie Fantastique mehr zu hören gewesen.

Hochinteressant auch der Unterschied zum früheren Chefdirigenten des Concertgebouw Mariss Jansons: Während Jansons dem Concertgebouw Orchestra noble
Eleganz und edle Hochglanzpolitur verordnete, scheint Gatti das Orchester ins Hier und Jetzt reißen zu wollen. Als hätte er das Spitzenorchester am Kragen gepackt, peitscht Gatti seinen Klangkörper durch 57 mitreißende Musikminuten und hinterlässt staunende Zuhörer. Wow! Was für ein Einstand! Noch besser lässt sich das nacherleben auf der ebenfalls erscheinenden DVD/Blu-Ray, die zusätzlich noch Wagners Tannhäuser-Vorspiel und Liszts Sinfonische Dichtung Orpheus enthält.

bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2017