Mikunda, Marketing spüren - Willkommen am Dritten.

Einzigartigkeit ist in unserer Gesellschaft ein seltenes Gut und das einfache Produkt mit seinen Qualitäten reicht nur noch selten aus, um den Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen. Stattdessen muss man sie, so haben Marketingexperten schon vor Jahren erkannt, begeistern und ihnen Erlebnisse bieten. Deshalb ist der Megashop "Niketown" sogar in Reiseführern verzeichnet, deshalb haben Parfümerieketten mit Wellness-Zone und Bars mit Wow-Effekten ein volles Haus.

Nicht nur in Amerika gehören Brandlands und Flagship Stores, Urban Entertainment Center und hippe Lokale zu den neuen Erlebniswelten der Wirtschaft. Nach der durchgestalteten Wohnung und dem ästhetischen Arbeitsplatz sind die sogenannten »Dritten Orte« jene öffentlichen Plätze, an denen man sich zu Hause fühlt und emotional auftanken kann. Sie sind Räume spektakulären Erlebnismarketings und »begehbarer Werbung« zugleich. Und sie bringen unsere Städte zum Leuchten, die ohne diese Lebensräume nur halb so attraktiv wären.

Christian Mikunda ist fasziniert von solchen Konzepten. Der Theaterdramaturg und Berater hat sich überall auf der Welt umgesehen, hat selbst staunend entdeckt, wie Marken, Lokale und Orte inszeniert werden können.

In seinem sehr gelungenen Buch erzählt er von diesen Beispielen und destilliert daraus eine hohe Schule des Erlebnismarketings für das 21. Jahrhundert. In der aktualisierten Neuausgabe berichtet er von den neuesten Trends bei der Inszenierung von »Dritten Orten«. Das »Giga-Phänomen« hat Riesenschiffe mit eigenem Central Park und Amphitheater am offenen Heck genauso hervorgebracht wie Hotels mit 150 Meter langem Infinity Pool in 200 Metern Höhe. Die neue Disziplin des »Urban Designs« verwandelt unsere Städte in Spielplätze für Erwachsene oder lässt uns etwa durch 50 Meter hohe Bäume spazieren, die eigentlich hängende Gärten sind. Das Buch ist Inspiration und unerlässliches Grundlagenwerk für jeden Marketingschaffenden!

bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2017