Handbuch Theologie der Religionen

Wie ist die Beziehung des Christentums zu anderen Religionen zu gestalten? Sind strenge Abgrenzungen notwendig oder gehören alle Religionen in ein gemeinsames spirituelles Haus? Glauben nicht alle an denselben Gott bzw. an dieselbe Wahrheit? Die Beschäftigung mit anderen Religionen und der interreligiöse Dialog werden in einer Welt zunehmender religiöser Vielfalt immer wichtiger. Dieses Handbuch versammelt „klassische“, einschlägige Texte ab 1923 von Theologen wie Karl Barth, Karl Rahner und Hans Küng sowie aktuelle Beiträge aus dem Christentum, aber auch aus Judentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus.

Es bietet Grundlagen zur Orientierung in der religiösen Vielfalt zur Benutzung in Gemeinden, im akademischen Raum und für den interreligiösen Dialog. Das Handbuch knüpft an das Vorgängerbuch "Handbuch Dialog der Religionen" aus dem Jahr 2008 an, das seit einigen Jahren vergriffen ist.

Die Autoren des Buchs sind Ulrich Dehn, seit 2006 Professor für Missions-, Ökumene- und Religionswissenschaft an der Universität Hamburg, Ulrike Caspar-Seeger, die dort seit 2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin ist und die Hamburger Theologie-Studentin Freya Bernstorff.

bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2017