Riess,Lieblingsplätze im Markgräflerland

Riess, Lieblingsplätze Markgräflerland

(c) Gmeiner Verlag

TUI.com Allgemein 728x90

Das Markgräflerland kennt die studierte Romanistin und Germanistin Barbara Riess ganz genau. Sie hat nicht nur in Freiburg im Breisgau studiert, sondern lebt heute mit ihrer Familie in Kirchzarten an der Nahtstelle zwischen Schwarzwald, Breisgau und Markgräflerland. Seit mehr als zwei Jahrzehnten schreibt sie für verschiedene Printmedien und war mehrere Jahre in leitender Position in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit tätig. Ihre Begeisterung für Streifzüge durch die Region ist in ihren Büchern deutlich spürbar. Barbara Ries ist sich sicher, dass in ihrer Heimat mit den Römern das Dolce Vita erst richtig anfing, denn die zeigten den Germanen am Fuße des Schwarzwalds, was mediterrane Lebensart ist. Schicke Villen wie die Villa urbana in Heitersheim entstanden damals und in Aquae Villae, dem heutigen Badenweiler, räkelte man sich schon seit den Zeiten Kaiser Vespansians in einer Luxustherme.

Noch heute ist das Markgräflerland eine Sonnenterrasse zwischen Freiburg und Basel und lädt die Gäste mit wahrhaft himmlischer Landschaft, exquisiter Küche, Wein mit einem hohen Geheimtipp-Potenzial, sowie mit spektakulären Burgen und Schlössern. Das Buch nimmt Sie mit auf eine Entdeckungsreise zu 88 Lieblingsplätzen zwischen Rhein und Reben. Der Name des Gebiets geht zurück auf den Markgraf zu Baden, der 1444 verschiedene Herrschaften zusammenfasste. 1782 ließ Markgraf Carl Friedrich die Reben nach neuesten Methoden anbauen und machte sich um die Forschung und Ausbildung junger Winzer verdient – und gilt damit als Schöpfer des Qualitätsweinbaus in Baden. Er war es auch, der den Gutedel im Markgräflerland einführte. Barbara Riess nimmt den Leser mit auf eine Reise zu 88 über das Gebiet verstreuten Lieblingsorten.

bei Amazon.de bestellen

0 - Aktuelle Promotion 728x090

(c) Magazin Frankfurt, 2017