Pysall, Wie wenn Holz auf Wasser schwimmt

Pysall, Wie wenn Holz auf Wasser schwimmt

(c) Narayana Verlag

Seit über einem Vierteljahrhundert erforscht Gertrud Pysall die Kommunikation der Pferde und hat sie für uns Menschen sprechbar gemacht. In Seminaren vermittelt sie ihr umfangreiches Wissen und zeigt eindrücklich, wie ein harmonisches Zusammensein mit diesen besonderen Tieren gelingt. Menschen, die nach einer tiefen Verbindung zu Ihrem Pferd suchen, zeigt sie mit ihrer Arbeit einen Weg dorthin und öffnet Türen zu einer neuen Welt der Pferde. Dabei ist ihr Motiva-Training keine Trainingsmethode, sondern die Lehre der Sprache der Pferde und eine Philosophie über den artspezifischen und intelligenten Umgang mit dem Pferd.

In ihrem neuen Buch berichtet sie über ihr Leben mit Pferden. Schon als Kind hatte Gertrud Pysall ganz genaue Vorstellungen davon, wie es sich anfühlen muss, mit einem Pferd in völligem Einklang durch die Wälder zu reiten. Sie lebt auf diesen Traum hin und tut alles, um ihn sich zu erfüllen.

Auf der Suche nach diesem friedlichen Gefühl, das sie als Kind auf dem Rücken eines Ponys erlebte, nimmt sie Reitstunden in verschiedenen Reitställen und es folgt sofort die Ernüchterung: Die Art, wie Pferd und Reiter miteinander umgehen, voller Zwang und Frustration, hat nichts mit dem zu tun, was sie sich immer ersehnt hat. Also entscheidet sie sich, eigene Pferde zu kaufen und macht eines Tages eine Entdeckung, die alles verändert. Die Autorin von „Was Pferde wollen“ und „Das Geheimnis der Pferdesprache“ erzählt in diesem Buch von ihrem Traum, den Enttäuschungen und dem Entschluss, ihr Leben mit Pferden zu verbringen – und alles anders zu machen. Damit ist es nicht nur eine berührende Lebensgeschichte, sondern auch ein eindringliches Plädoyer dafür, dass eine Harmonie zwischen Mensch und Tier nicht durch Zwang und Gehorsam, sondern durch Verständnis erreicht wird.

bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2017