Cain, Abserviert

Caion, Abserviert

(c) Süddeutsche Zeitung Edition

James M. Cain, der Autor von Bestsellern wie „Wenn der Postmann zweimal klingelt“ gehört zu den bedeutendsten amerikanischen Autoren des letzten Jahrhunderts. Es war eine literarische Sensation, als 35 Jahre nach seinem Tod, dieser bisher verschollene Kriminalroman von ihm auftauchte. "Abserviert" ist ein Hard-Boiled-Roman alter Schule, aber dennoch frisch und zeitlos. Im Mittelpunkt der Geschichte, die in den Aussenbezirken der amerikanischen Hauptstadt spielt, steht die junge und attraktive Joan White, deren Mann unter mysteriösen Umständen bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam.

Dadurch mittellos geworden, ist sie gezwungen, sich eine Arbeit zu suchen. Als Barfrau im „Garden of Roses“ arbeitet sie gelegentlich auch als Edelnutte, wobei sie den wohlhabenden älteren Earl kennenlerntund bald darauf heiratet. Lieben tut sie aber den jungen, attraktiven und gewalttätigen Tom Barclay, mit dem sie eine leidenschaftliche Beziehung unterhält. Eine unheilvolle Konstellation, die einen weiteren Toten provoziert... Ein düsteres und berauschendes »Noir«-Werk der alten Schule

bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2017