Adler-Olsen, Takeover

Ein Mann, der professionell Unternehmen vernichtet. Eine Frau, die sich von ihrer Vergangenheit befreit. Eine Liebe in den Zeiten des Terrors. Der niederländische Geschäftsmann Peter de Boer leitet ein Unternehmen, das darauf spezialisiert ist, große Firmen zu zerschlagen. Er wirbt die Halbindonesierin Nicky Landsaat als Trainee an und macht die junge Frau rasch zu seiner Vertrauten. Als der irakische Geheimdienst de Boer mit der Zerschlagung eines westeuropäischen Konzerns beauftragt, steht er mit dem Rücken zur Wand. Er verweigert den Auftrag – doch gibt es ein Geheimnis aus seiner Vergangenheit, das seinem Auftraggeber durchaus bekannt ist.

Und plötzlich finden de Boer und Landsaat sich einer Verschwörung ausgesetzt, in der Geld, internationale Politik, Kriminalität und Terrorismus ihr Schicksal zu besiegeln scheinen. Ein rasanter Thriller und ein packender Gesellschaftsroman, in dem die Schreckensszenarien der Gegenwart thematisiert werden: Terrorimus, Nahostkonflikt und Finanzkrisen.

Jussi Adler-Olsens Werk wurde bereits mit vielen angesehenen Literaturpreisen im In- und Ausland ausgezeichnet, darunter mit dem Glass Key Award - dem bedeutendsten Krimipreis Skandinaviens. 2011 erhielt er den Goldenen Lorbeer, die wichtigste literarische Auszeichnung Dänemarks für sein Gesamtwerk. Auch in Deutschland steht er seit Jahren mit seiner Serie um den Polizisten Carl Mørck auf den Jahres-Bestsellerlisten. Seine Bücher wurden in rund vierzig Länder verkauft.

(c) Magazin Frankfurt, 2017