Bruton, Drei Tage Wut

Es ist ein Zufall, der Maggie, die Tochter einflussreicher Eltern, die das Leben meist von der sicheren Warte hinter der Kamera betrachtet, Little Pea, das Mitglied einer brutalen Londoner Straßengang und den Farbigen Tokes, der versucht, sein Leben auf die richtige Spur zu bekommen, zuzsammenbringt. Als Little Pea vom Leader seiner Gang drangsaliert wird, beschützt Tokes ihn – und wird damit selbst zur Zielscheibe. Hilflos muss Maggie mit ansehen, wie Tokes bei den ausbrechenden Straßenkrawallen zum Sündenbock gemacht wird.

Doch als nicht nur Fensterscheiben zu Bruch gehen und Läden geplündert werden, kann sie nicht mehr so tun, als wäre sie nur eine unbeteiligte Zuschauerin …

Die Schriftstellerin Catherine Bruton hat Englische Literatur in Oxford studiert und lebte einige Zeit in Namibia und Südafrika, wo sie in Schulen im Busch unterrichtete und mit Straßenkindern arbeitete. Mittlerweile ist sie zurück in England, wo sie mit ihrer Familie auf dem Land in der Nähe von Bath lebt und auch als Journalistin und Lehrerin arbeitet.

bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2017