Basile, Die Wundersame Reise eines verlorenen...

Nur wer sich verliert, kann sich auch finden ... Seit seine Mutter ihn als Kind verlassen hat, lebt der dreißigjährige Michele von der Außenwelt abgeschottet im Bahnhofshäuschen eines verschlafenen, idyllischen Dorfs in Italien. Seine einzige Gesellschaft sind die liegengebliebenen Gegenstände, die er im täglich ein- und ausfahrenden Zug einsammelt und in seinem Zuhause um sich schart. Doch dann begegnet ihm Elena, die sein Leben wie ein Wirbelwind auf den Kopf stellt und ihn aus seiner Einsamkeit reißt.

Als er kurz darauf sein altes Tagebuch wiederfindet, das seine Mutter damals mitnahm, als sie aus seinem Leben verschwand, gibt dies den Anstoß für eine wundersame Reise quer durch Italien, die Micheles ganzes Leben verändern wird … Der Neapolitaner Salvatore Basile lebt heute in Rom, wo er als Drehbuchautor und Regisseur arbeitet und seit über zehn Jahren kreatives Schreiben an der Università Cattolica in Mailand lehrt. Das Buch erscheint am 13. März 2017 bei Blanvalet.

bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2017