Gambero Rosso, Die Weine Italiens 2018

Gambero Rosso, Weine Italiens 2018

(c) Gambero Rosso/PiBoox-Paulsen

Bei Klosterfrau Melissengeist warb man einst "Nie war er so wertvoll wie heute". Gilt das auch für den Gambero Rosso? Als ich kürzlich auf einer Anteprima in Italien war, freute sich ein Winzer über die Aufnahme in den Gotha des italienischen Weins. Er hatte die begehrten drei Gläser erhalten. Zumindest vom Volumen war er wohl nie dicker als heute. Und lange Jahre war die Geschichte des Gambero Rosso zweifelsohne geprägt von wachsendem Erfolg. Anfangs nur auf Italien beschränkt, war das Urteil der Tester den Weinfreunden weltweit so wichtig, dass die «Vini d’Italia» nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Englisch, Chinesisch und Japanisch verlegt wurden, um den internationalen Freunden des italienischen Weins eine Hilfe in die Hand zu geben.

Die weltweite Reputation hat eine solide Grundlage: Mehrere Jurys aus insgesamt über 70 Experten verkosten in Blindverkostungen jedes Jahr über 45.000 Weine. Drei Kuratoren entscheiden dann nach einer Schlussverkostung über die Vergabe von Auszeichnungen. Die Gambero Rosso-Bewertungsskala ist einfach und eingängig: 1 Glas (bicchiere) steht für gute Weine, 2 Gläser für sehr gute bis ausgezeichnete Weine und 3 Gläser schließlich krönen die herausragenden Tropfen. Auch international hat die Auszeichnung «Tre Bicchieri» mittlerweile bei Weinliebhabern und Fachleuten Gewicht und ist in Italien das Adelsverzeichnis für Qualitätswein.

2018 erhielten 436 Weine die begehrte Auszeichnung «Tre Bicchieri». 110 davon bekommt bzw. bekam man in italienischen Weinhandlungen für unter 15 Euro. Hier wirkt sich für internationale Weinfreunde die lange Übersetzungszeit von drei Monaten sehr negativ aus, denn die guten Weine sind dann oft schon verkauft. Auch Nachhaltigkeit ist ein Thema des Führers. 99 Weine fanden 2018 Eingang in die Liste der Grünen Tre Bicchieri. Dabei handelt es sich um Weine, die nach biologischen oder biodynamischen Gesichtspunkten produziert werden. Der Weinführer bietet außerdem eine Fülle an Informationen, wie die Beurteilung der verschiedenen Jahrgänge, die nötigen Angaben, um die Produzenten zu besuchen oder zu kontaktieren, persönliche Anekdoten und vieles mehr. Zwar sind für Weinkenner nicht immer Bewertung und Auswahl der Weine nachvollziehbar, doch gilt der Gambero Rosso immer noch als die Bibel für Weine aus Italien. Da wie gesagt viele Topweine bei der deutschen Version schon nicht mehr verfügbar sind oder nur noch teuer im Handel erhältlich sind, kann, wer keinen Wert auf die Ausführungen der Tester über die einzelnen Weingüter legt, auch ohne große Italienisch-Kenntnisse mit der italienischsprachigen Ausgabe zurechtkommen. Die gibt es sogar als eBook, so kann man schnell zu den teils deutsch- oder zumindest englischsprachigen Seiten der Produzenten und den Angeboten im Internet kommen und frühzeitig zuschlagen.


bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2018