Hofrichter, Im Bann des Ozeans

Hofrichter, Im Bann des Ozeans

(c) Gütersloher Verlagshaus

Es ist eine gewaltige Masse Wasser: 1.337.323.000 Kubikkilometer – ungefähr so viel Wasser enthalten die Ozeane dieser Welt. Gigantische Badewannen, die nicht nur Künstler und Poeten, sondern vor allem Meeresforscher und Biologen faszinieren. Robert Hofrichter ist einer von ihnen und in seinem neuen Buch erzählt er die spannendsten Geschichten aus dem nassen Kosmos, der die Erde umgibt. Wir lesen darin von seltsamen Lebensentwürfen und sonderbaren Sex-Praktiken in einem verbeulten Ozean, lernen freundliche Haie und übelgelaunte Delphine kennen, erfahren mehr über Monsterwellen, die Ungeheuer der Tiefe und die Geschichte der Quellen allen Lebens. Ein Buch, so aufregend wie ein Tauchgang in die Tiefsee!

Der 60-jährige Robert Hofrichter ist Biologe, Umweltschützer, Buchautor und Naturfotograf. Seit seinem sechsten Lebensjahr liest er leidenschaftlich Bücher. Da war es nur eine Frage der Zeit, wann er das erste Buch schreiben würde (das geschah vor 20 Jahren). Seitdem hat Hofrichter nachgelegt. Durchschnittlich mindestens einmal im Jahr hat er inzwischen ein neues Buch auf den Markt gebracht und auch sonst fleißig geschrieben. Dabei widmet sich der Meeresbiologe und Taucher gerne den Ozeanen und dem Meeresschutz und ist auch Präsident der Meeresschutzorganisation MareMundi. Sein neues Buch ist wie das Meer – abwechslungsreich und belebend und begeistert den visuellen Leser durch seinen vierfarbigem Bildteil.

bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2020