Haertel, Grünes Band

Haertel, Grünes Band

(c) Trescher Verlag

Wandern am Grünen Band ist ein einmaliges Abenteuer. Wo einst Totenstille herrschte, sind heute Fauna und Flora emsig beschäftigt, die geschützte Natur für sich zu gewinnen. Die Reste der einstigen Grenzbefestigung mitten durch Deutschland begleiten einen auf der 752 Kilometer langen Wanderung in Gestalt noch vorhandener Anlagen, Erinnerungsorte und erlebter Schicksale. Von der tschechischen Grenze bis zum Harz durchläuft man mehrere Gebirge und lernt dabei die Gastfreundschaft der Bewohner sowie ihre kulturellen, religiösen und handwerklichen Traditionen kennen. Jeder Tag bietet zahlreiche Eindrücke und neue Erkenntnisse. Jeder Schritt mahnt an Freiheit, Menschenwürde und Gerechtigkeit. Dieser Wanderführer bietet alle Informationen, die man für einzelne Etappen oder eine komplette Wanderung an der Grenze braucht. Der vorliegende Führer beinhaltet den südlichen Teil von Bad Elster an der Grenze zu Tschechien bis nach Walkenried im Harz.

Die 1972 im Ostharz geborene Autorin Anne Haertel resie nach der Wende und dem Schulende erst einma in die große weite Welt undd erschnupperte die Sehnsucht nach der Ferne, wo sie auch längere Auslandsaufenthalte in Israel, Palästina und in Russland verbrachte und zeitweise in Osteuropa und Zentralasien mit Jugedlichen der deutschen Minderheiten arbeitete. Später kamen vermehrt Fernwanderungen und Alpenüberquerungen hinzu. "Ein Wanderführer zum Grünen Band ist für mich ein Lebenstraum. Er verbindet mein Interesse am Wandern mit der Aufarbeitung der Geschichte der deutschen Teilung." sagt sie. Weg und das Buch vermitteln die tiefe Einsicht darüber, dass Grenzen und Mauern fallen, dass die Wahrheit am Ende immer ans Licht kommt und die menschliche Würde das höchste Gut eines Jeden ist. Bewegung, Natur, Geschichte und Kultur sind Grundbedürfnisse eines jeden Menschen. Sie verbinden sich alle auf dem Weg am Grünen Band.

bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2018