ADAC Camping- und Stellplatzführer 2019

Rechtlicher Hinweis - Buch

Das Buch wurde uns vom Verlag kostenfrei als PDF, eBook oder Printausgabe zur redaktionellen Besprechung zur Verfügung gestellt. Durch Verlinkung zu Amazon.de oder anderen Online-Händlern erhalten wir beim Kauf eine Provision, die unsere für den Leser kostenfreie redaktionelle Arbeit ermöglicht. Ein bezahlter Werbeauftrag des Verlags liegt nicht vor.

ADAC Camping- und Stellplatzführer Skandinavien

(c) ADAC

Fast 2,5 Millionen ADAC-Mitglieder sind Camper, denen ihr Automobilclub mit dem halbjährlich als Beilage der Motorwelt erscheinenden Fachmagazin ADAC freizeit mobil Service und Camper-Lebenshilfe am Thema liefert. Nicht verzichten wollen aber nicht nur ADAC Mitglieder auf die schon seit vielen Jahren aktualisierten und gründlich recherchierten ADAC Camping- und Stellplatzführer für Camper aller Art. Sie sind eine willkommene Hilfe bei der Suche nach dem optimalen Campingplatz.

Schon seit einiger Zeit hat man dabei die Urlaubsgewohnheiten der deutschen Campingfreunde berücksichtigt und – damit die einzelnen Führer bei der Fülle der enthaltenden Informationen nicht zu dick werden – sie nach Regionen aufgeteilt. Hat der ADAC beim reinen Stellplatzführer einen zweibändigen Band im Angebot, der auf insgesamt 1.700 Seiten rund 7.000 Wohnmobil-Stellplätze klassifiziert, wird der Campingführer mit seinen insgesamt rund 2.400 Seiten für die 5.800 klassifizierten Campingplätze getrennt angeboten mit Südeuropa und Nordeuropa mit Deutschland. Beim kombinierten Camping- und Stellplatzführer hat man die 3.500 Seiten auf vier Bände aufgeteilt.

Wir haben uns die neuen vier Bände des Camping- und Stellplatzführer genau angeschaut und sind angetan vom großzügigen Layout der Führer, die eine perfekte Charakteristik der Campingplätze beinhalten und eine klare Beschreibung der Stellplätze – stets mit übersichtlicher ADAC Klassifikation und Gesamtbewertung.

Die Kombination von Camping- und Stellplatzführer macht durchaus Sinn, denn viele Urlauber haben ihre bevorzugten Ferienregionen und können mit Informationen über die Plätze in anderen Länder wenig anfangen und gerade Wohnmobilfahrer suchen für längere Aufenthalte neben den Stellplätzen auch klassische Campingplätze auf, während auf der anderes Seite mehr und mehr Besitzer von Touring-Caravans Rund- oder Städtereisen unternehmen und dabei gezielt Stellplätze anfahren, die auch Caravangespanne aufnehmen. Die ADAC Camping- und Stellplatzführer tragen diesem Trend Rechnung und vereinen Camping- und Stellplätze der beschriebenen Urlaubsländer jeweils in einem Band.

Für Deutschlandfans ist der ADAC Camping- und Stellplatzführer Deutschland mit seinen auf rund 1.100 Seiten verzeichneten rund 1.200 Camping- und über 2.700 Wohnmobil-Stellplätzen in allen Urlaubsregionen Deutschlands ein Muss.

Klar beschrieben liefert er einen umfassenden Überblick über Ausstattung und Angebot der Plätze in Text und mit schnell erkennbaren Piktogrammen. Dabei kann man sicher sein, aktuelle Informationen zu bekommen, denn die erforderlichen Daten wurden von sorgfältig geschulten Inspekteuren vor Ort erhoben.

Eine enorme Hilfe bei der Auswahl des geeigneten Urlaubs- oder Übernachtungsziels ist die Gesamtbewertung der Plätze mit bis zu 5 Sternen und die differenzierte ADAC-Klassifikation, die auf einen Blick Stärken im Angebot der Camping- und Stellplätze verdeutlicht. Die separat herausnehmbare Karte verzeichnet alle Übernachtungsmöglichkeiten und bietet die ideale Grundlage für die Reise- und Urlaubsplanung. Damit sich der Kauf lohnt gewähren rund 500 der präsentierten deutschen Campingplätze und Wohnmobil-Stellplätzen dem Besitzer der beiliegenden ADAC Campcard attraktive Rabatte, Sonderpreise und Vorteilsangebote.

Der ADAC Camping- und Stellplatzführer Italien, Kroatien, Österreich, Slowenien verzeichnet rund 1.100750 Seiten starke Campingplätze und fast 1.200 Wohnmobil-Stellplätze, von denen rund 600 mit der ADAC Campcard attraktive Konditionen anbieten. Beim ADAC Camping- und Stellplatzführer Frankreich - Spanien - Portugal - Schweiz sind es auf 1.000 Seiten über 1.500 Campingplätze und rund 1.700 Wohnmobil-Stellplätze, von denen ebenfalls rund 600 ADAC Campcard-Vorteile gewähren und beim 650 Seiten starken ADAC Camping- und Stellplatzführer Skandinavien und Ostsee findet der Camper über 1.100 Campingplätze und rund 900 Wohnmobil-Stellplätze in Norddeutschland, Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, dem Baltikum und Polen mit 500 Partnern der ADAC Campcard. Allen vier Führern gemein sind die aktuell ermittelten Preise, die detailliert inklusive aller Nebenkosten aufgeschlüsselt sind und für den schnellen Überblick an der ADAC-Musterfamilie verglichen werden können. Durch die vor Ort ermittelten GPS-Koordinaten, die sowohl in Grad, Minuten und Sekunden sowie in Dezimalgrad angegeben sind, sorgen für eine zielgenaue Navigation. Alles Wissenswerte für unterwegs wie die Verkehrsbestimmungen der Urlaubsländer, findet man im ausführlichen Serviceteil. NB

bei Amazon.de bestellen

ADAC Camping- und Stellplatzführer Frankreich

(c) ADAC

(c) Magazin Frankfurt, 2020