Shida, Strickmusterbibel - 260 japansiche Muster

Shida, Strickmusterbibel

(c) EMF

TUI.com Allgemein 728x90

Sie stricken gern? Dann dürften diese Strickschriften das ideale Mittel gegen Eintönigkeit bei der Handarbeit darstellen, denn das Buch widmet sich der japanischen Strickkunst, die selbst Fortgeschrittene ins Staunen versetzt. Japan? In der Tat, lange Zeit war das Land der aufgehenden Sonne von der Außenwelt abgeschottet. "Sakoku" nannten die japanischen Herrscher die seit dem ausgehenden 16. Jahrhundert verfolgte Politik, die Aktivitäten der "Südbarbaren", wie sie Spanier und Portugiesen bezeichneten, zu unterbinden und sie und lange Zeit im Ausland lebende Japaner nicht mehr ins Land zu lassen. Nur noch die niederländische Ostindien-Kompanie sollte Quelle für Waren und Informationen aus dem Ausland dienen. Europäer, die dies ignorierten und auf eigene Faust einreisten mussten mit der Todesstrafe oder lebenslanger Haft rechnen.

Erst Mitte des 19. Jahrhunderts kamen wieder Ausländer ins Land. Stricken war damals nahezu unbekannt. Erste Verbreitung erlebte es mit der Entmachtung der Samurai und der Umorganisation des Militärs, wodurch der Bedarf an gestrickten Handschuhen und Tabi, den knöchelhohen Socken, stieg.

Man sagt, dass viele Strickarbeiten von verarmten Samurai durchgeführt wurden. In den 1870er Jahren entwickelte sich mit der zunehmenden Öffnung des Landes Stricken peu a peu zu einem Volkssport, da in christlichen Mädchenschulen die westlichen Missionarinnen den Mädchen diese Technik beibrachten. Die Muster entwickelten sich dabei zu hoher Kunstfertigkeit.

Unter den 260 Strickmustern der interessanten, von der experimentierfreudigen japanischen Strickdesignerin Hitomi Shida kreierten Stricksammlung finden sowohl Anfänger wie Profis schnell ihre Favoriten. Die Auswahl reicht von einfachen Flächenmustern bis hin zu komplexen Kreuzmustern. Auch ausgesprochen extravagante Muster werden darin umgesetzt, die für Akzente beim Styling sorgen. Sehr hilfreich bei diesen Strickschriften sind die großen Bilder und detaillierte Beschreibungen, die ein Nachstricken vereinfachen. Für uns steht fest: Ein tolles Grundlagenbuch, um gekonnt japanisch stricken zu lernen und damit originelle Geschenke zu kreieren.

bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2018