Literaturangebote

Amazon Prime

Buchstapel

aktuelle Buch und EDV-Tipps

Das Angebot

Amazon Tablet mit FreeTime für Kids

(c) Amazon

Lesespass für Kids

Auf eigene Faust können Kinder mit Amazon FreeTime Unlimited eine ganze Welt altersgemäßer Inhalte entdecken. Für Eltern wichtig: Bei den Inhalten gibt es weder Werbung noch In-App-Käufe, trotzdem steht den Kindern eine ganze Welt an Inhalten, die sie in einem sicheren Umfeld für sich entdecken können, zur Verfügung. Mithilfe der Lern-Apps und Hunderten eBooks fördert man so schnell den Spaß an Lesen und Mathe. Dabei ist die benutzerfreundliche Kindersicherung idiotensicher - Sie wählen aus, welches Kind welche Inhalte sieht und setzen Lernziele und Zeitlimits. So gestalten Sie für jedes Kind ein eigenes Abenteuer, indem Sie Profile erstellen und die Kinder entscheiden lassen, was sie auf den Fire-Tablets oder dem Fire HD 6 Kids Edition-Tablet schauen möchten. Das Angebot eignet sich für Kinder im Alter von 3-12 Jahren

Beim Zugriff auf Tausende kinderfreundliche eBooks, Videos, Lern-Apps und Spiele dürfen natürlich auch beliebte Figuren wie Micky Maus, Prinzessin Lillifee, Bibi Blocksberg, Die drei???, Lauras Stern, Feuerwehrmann Sam, Nemo, Dora the Explorer, Capt’n Sharky, Conni und vielen anderen nicht fehlen. Tun sie auch nicht, denn Disney, Nickelodeon und mehr sind mit von der Partie.

Preislich ist Amazon FreeTime Unlimited sehr attraktiv, denn damit können Kinder für wenig Geld auf Tausende Titel zugreifen – ab nur 2,99 EUR pro Monat für Prime-Mitglieder. Da weder Werbung geschaltet noch In-App-Käufe aktiviert sind, gibt es auch keine bösen Überraschungen oder Zusatzkosten.

Damit man die Inhalte abrufen kann gibt es ein Fire Kids Edition-Tablet zusammen mit einem Jahr Amazon FreeTime Unlimited und einer kindgerechte Hülle in Pink und Blau. Natürlich fehlt auchnicht die Sorglos-Garantie für zwei entspannte Jahre. Selten war es so leicht, das richtige Tablet für das eigene Kind zu finden.

In FreeTime wechselt die Hintergrundfarbe auf blau, sodass Eltern bereits von weitem sehen können, dass ihr Kind sich im kindgerechten Modus befindet. Kinder sehen nur Titel, die für sie ausgewählt wurden. Jüngere Kinder, die noch nicht mit einer Tastatur schreiben können, können über Figuren suchen und tippen einfach auf „Prinzessin“, „Dinosaurier“ oder „Hündchen“, um die Suche zu starten.

Mit dem Webbrowser bekommt Ihr Kind Zugriff auf Tausende altersgerechte YouTube-Videos und Webseiten, die Amazon mit Unterstützung von Common Sense Media, dem FreeTime-Team und Eltern wie Sie zusammengestellt hat. Dabei wird jede Webseite und jedes Video überprüft, um sicherzustellen, dass sie auch wirklich altersgerecht sind. Doch Eltern können das Internet-Erlebnis auch individuell gestalten, indem Sie zusätzliche Webseiten und YouTube-Videos zulassen oder von Amazon zusammengestellten Webseiten und Videos entfernen.

Ohne Hilfsmittel ist es oft schwierig, die Bildschirmzeit der Kids zeitlich einzuschränken. Diese Sorge nimmt Ihnen FreeTime ab, denn dort können sie tägliche Zeitlimits einrichten oder den Zugriff auf bestimmte Kategorien wie Spiele und Videos beschränken, während eBooks jederzeit uneingeschränkt gelesen werden dürfen. Mit der „Erst lernen“-Funktion können Eltern den Zugriff auf Spiele und Cartoons sperren, bis ihr Kind seine Lernziele erreicht hat. Über die „Schlafenszeit“-Funktion können Sie steuern, wann FreeTime für den Rest des Tages herunterfährt.

Eltern mit mehreren Kindern können auf einem Tablet bis zu vier individuelle Kinderprofile erstellen, dabei den Zugriff jedes Kindes auf Inhalte aus der elterlichen Bibliothek steuern und entscheiden, welche FreeTime Unlimited-Titel jeweils angezeigt werden. So hat jedes Kind quasi sein eigenes Tablet, das sie ohne Passwort nicht verlassen können.

Mit der integrierten Kamera können Kinder Bilder machen und diese mit Stickern, Zeichnungen verzieren. Die Eltern können diese in einer separaten Galerie einsehen und automatisch im Amazon Cloud Drive speichern.

Buchtipps

Probst, Spiegelmord Er war ein Monster und jetzt ist er endlich tot. Waren seine Opfer auch seine Henker? Dem geht der neue Psychothriller von Claus Probst auf die Spur. Nach dem Mord an einem Mann, der offenbar seine...

Bobi, Der Friedensnobelpreis - Ein Abriss Um ein Haar hätte gestern "Mutti" ihn für ihr Engagement für die Flüchtlinge bekommen, mit dem sie inzwischen beim Großteil ihres Volks nicht mehr punkten kann - den Friedensnobelpreis. In seinem T...

DuMont Bildatlas Krakau - Breslau - Polen Süden Klaus Klöppel kennt sich gut in Polen aus. Der langjährige Redakteur und Korrespondent hat schon meherer Reiseführer geschrieben und unterstützt das Polnische Fremdenverehrsamt in Pressefragen. In ...

Gysi, Ausstieg links? Eine Bilanz Gregor Gysis größte Begabung ist seine Präsenz und Schlagfertigkeit beim öffentlichen Auftritt - gerne auch vor der Kamera. Selbstironisch gelingt es ihm immer humorvoll mit seiner Klugheit zu koke...

Vlautin, Die Freien Der 48-jährige Willy Vlautin stammt aus Reno in Nevada und lebt heute in Portland, Oregon. Der Sänger und Songschreiber der Folkrockband Richmond Fontaine, mit der er immer wieder um die Welt tourt...

Wallants, Der Pfandleiher Der 1926 in Conneticut geborene Edward Lewis Wallant studierte nach dem Kriegsdienst in New York und arbeitete in der Werbung. Mit seien beiden Romanen "The Human Season" und "Der Pfandleiher" zähl...

neue Beiträge

(c) Magazin Frankfurt, 2018