Widmer, Widmers Weltausstellung Cartoons Kolumnen

Widmer, Widmers Weltausstellung

(c) Rotpunktverlag

Nicht immer ist Orientierung einfach. Links hinter der Ratlos-Straße, vorbei am Weiß-nicht-Weg, liegt die Welt von Ruedi Widmer, wo das Erdöl ausgeht (in die Disco), die Schweizerische Mutantenpartei 1000 Jahre Atomkraftwerk Beznau feiert und die B-Post jetzt per Kontinentalplattenverschiebung kommt. Es ist ei ne Welt wie unsere, nur ein bisschen schweizerischer und ein bisschen komischer. Widmer ist seit Jahren einer der profiliertesten Cartoonisten der Schweiz. Stets auf der Höhe des Tagesgeschehens, kommentiert er Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, ob national oder international, mit unverwechselbarem Strich und hintersinnigem Humor. Auch als Kolumnist zeigt sich Widmer als ebenso kritischer wie fantasievoller "Verorter von Lächerlichkeiten".

Seine Weltausstellung versammelt Zeichnungen und Texte aus über zehn Jahren. Das Buch bezeugt nicht nur, dass Satire haltbar ist, sondern auch, was die Menschen in dieser Zeit nicht nur in der Schweiz bewegte und noch immer bewegt: Finanzkrise, Klimawandel, Migration, Rechtsrutsch. Und die Frage, warum Rivella Rhabarber nach Rhabarber schmeckt, obwohl kein Rhabarber drin ist. "Eines Tages werden wir darüber lachen", redet man sich manchmal selber gut zu. Ruedi Widmer fängt jeden Tag damit an.

bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2018