Sammlung Wemhöner, Mit geliehenen Augen

Rechtlicher Hinweis - Buch

Das Buch wurde uns vom Verlag kostenfrei als PDF, eBook oder Printausgabe zur redaktionellen Besprechung zur Verfügung gestellt. Durch Verlinkung zu Amazon.de oder anderen Online-Händlern erhalten wir beim Kauf eine Provision, die unsere für den Leser kostenfreie redaktionelle Arbeit ermöglicht. Ein bezahlter Werbeauftrag des Verlags liegt nicht vor.

Sammlung Wemhöner, Mit geliehenen Augen

(c) Kerber

Die Begegnungen mit dem Sammler Lutz Teutloff und Jan Hoet, dem Gründungsdirektor des MARTa Herford inspirierten den Herforder Unternehmer Heiner Wemhöner Ende der 1990er- Jahre zum Kauf der ersten Kunstwerke. Mittlerweile umfasst die stetig wachsende Sammlung rund 700 internationale Positionen aus den Bereichen Malerei, Fotografie und Skulptur. Ein wichtiger Meilenstein für ihn war die Planung und Realisierung des 2005 eröffneten Museums für zeitgenössische Kunst MARTa Herford, dessen Bau Frank O. Gehry entwarf. Wemhöfer setzt sich als Vorstandsvorsitzender des MARTa-Freundeskreises und Kuratoriumsvorsitzender der Wemhöner Stiftung für das kulturelle Leben seines Wohn- und Firmenstandortes Herford ein.

Bereits in der dritten Generation ist das Familienunternehmen mit Standorten in Deutschland und China, auf die Produktion von Maschinen und Anlagen für die Veredelung von Holzwerkstoffen spezialisiert. Auch in China verbindet Heiner Wemhöner geschäftliches, kulturelles und soziales Engagement miteinander, was ihm die 5,5-Millionen-Stadt Changzhou mit der Verleihung der Ehrenbürgerschaft dankte.

Auch seine Sammlung Wemhöner erforscht die vielfältigen Wechselbeziehungen zwischen Ost und West in der Landschaftsdarstellung. Aus der asiatischen Tradition kommend setzen sich etwa zahlreiche chinesische Künstlerinnen und Künstler mit westlichen Konzepten der Landschaft auseinander. In umgekehrter Blickrichtung wird zugleich das chinesische Landschaftsverständnis im Westen immer aktueller. Im Mittelpunkt des inzwischen fünften Sammlungsbandes steht die individuelle künstlerische Weltsicht, die einer Landschaft überhaupt erst eine erkennbare Form gibt. Denn Landschaft erblicken wir stets nur mit geliehenen Augen.

Ulrike Münter/Michael Ostheimer, Sammlung Wemhöner: Mit geliehenen Augen, Kerber Verlag, Hardcover, 192 Seiten, ISBN 978-3735606709, 50 Euro

bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2020