Winner, Die Party Wer Glück hat, stirbt als Erster

Winner, Die Party

(c) Heyne

Es ist der 31. Oktober – Halloween: Zehn Jugendfreunde freuen sich auf ein Wiedersehen nach vielen Jahren. Brandon, der elfte im Bund, hat sie alle in einen Glasbungalow geladen, der sich auf einem Felsplateau hoch über dunklen Wäldern erhebt. Auf dieser Party will Brandon die Zeit der achtziger Jahre aufleben lassen – was damit beginnt, dass alle ihre Handys abgeben müssen. Doch als die Freunde begrüßt werden, überschlagen sich die Ereignisse. Aus einem vermeintlichen Schockeffekt wird tödlicher Ernst: Ein Kronleuchter löst sich von der Decke und begräbt den Gastgeber unter sich. Ein tragischer Unfall. Oder?

In diesem Moment wird der Gesellschaft klar: Unter ihnen ist ein Killer. Die Party beginnt … ihre letzte Party!

Der Name passt zum Autor. Der in Berlin geborene Jonas Winner wuchs in Rom und den USA auf, arbeitete auf dem Bau, am Fließband und als Nachtportier, studierte und schloss mit einer Promotion über Spieltheorie ab. Fürs Fernsehen drehte er Reportagen und schrieb Drehbücher für ARD, ZDF, Sat.1 und RTL. Schon sein Krimidebüt stieß bei der Kritik auf Begeisterung. Sein 2011/12 erschienener siebenteiliger Roman "Berlin Gothic" war monatelang kindle #1 Bestseller und erschien 2013 bei Knaur als Gesamtausgabe.

bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2018