Bodenheimer, Im Tal der Gebeine

Bodenheimer, Im Tal der Gebeine

(c) Nagle & Kimche

Amazon

Rabbi Kleins fünfter Fall aus der Feder von Alfred Bodenheimer, dem Baseler Professors für Jüdische Literatur- und Religionsgeschichte. Schon sein erster Krimi "Kains Opfer" gewann den Zürcher Krimipreis und wurde von Charles Lewinsky als "der erste garantiert koschere Lokalkrimi" präsentiert. Auch in seinem neuen Krimi verwebt Bodenheimer gekonnt die Traditionen der jüdischen Geisteswelt mit einem spannenden Todesfall.

Als Kind floh Bianca Himmelfarb aus Nazi-Deutschland über die Schweiz nach England, und Rabbi Kleins Großvater war ihr Fluchthelfer. Später heiratete Bianca einen Industriellen.

Als der starb, wurde sie Unternehmerin und Kunstmäzenatin. Immer im Frühjahr residiert sie in ihrer Luxuswohnung am Zürichberg. Dort wird sie, nur wenige Stunden, nachdem Rabbi Klein sie besuchte, tot aufgefunden. Selbstmord, heißt es. Ein Verbrechen, vermutet der Rabbi, Kommissarin Bänziger jedoch glaubt nicht recht daran. Doch Gabriel Kleins Gelehrtheit, seine Einfühlung und seine Neugier machen ihn zu einem angesehenen Rabbi, aber auch - zum Leidwesen der Kriminalpolizei - zu einem unschlagbar guten Detektiv.

bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2018