Rosenblum, Die Essigbibel

Rosenblum, Die Essigbibel

(c) Unimedica

Amazon

Jeder von uns dürfte Essig zu Hause haben. Wenn nicht den guten Aceto Balsamico aus Modena, dann zumindest irgendeine Essigessenz, denn aus der Küche ist er kaum noch wegzudenken. Doch statt der sündteuren Spezialitäten aus Italien und den industriellen Erzeugnissen, kann man ihn auch selbst herstellen, denn die Essigbibel von Harry Rosenblum führt den Leser in eine nie dagewesene Welt des Selbermachens. Dabei geht der Autor von den Basics der Eigenherstellung über Schritt-für-Schritt-Anleitungen bis hin zu vielfältigen Rezepten. Praktisch alles, was das Selbermacherherz begehrt. Harry Rosenblum, der Mitinhaber der Williamsburger Trend-Kochschule The Brooklyn Kitchen ist selbst passionierter Essig-Gourmet und zeigt, wie verblüffend unkompliziert man ohne spezielles Zubehör mit nur drei Zutaten eigene Essigkreationen sicher herstellen kann.

In seiner Essigbibel findet der Leser Rezepte zu Getränken und Cocktails (Fire CiderDirty Essig-Martini), Eingelegtem (eingelegte Eier oder als Klassiker saure Gurken), Soßen und Vinaigrettes (Miso-Ingwer-Vinaigrette oder Senfkaviar), Vorspeisen (Russische Eier), Hauptgerichte geschmorter Lammnacken) Beilagen (gerösteter Rotkohl) und Desserts (Balsamico-Eiscreme oder Essigkompott). Die Essigbibel bringt das Selbstexperiment hausgemachter Essig auf eine ganz andere Ebene, denn man merkt schnell die Fortschritte, die man trotz geringen Aufwands erreicht, um echt Wirkung zu zeigen. Wer bisher Essig nur als Pflichtbestandteil von Salatdressing eingesetzt hat, wird durch Rosenblums Buch sicherlich überzeugt. Als Eingeweihter wird man in die Welt des Essigs so schnell sicherlich nicht mehr zu Industrieprodukten greifen, dafür vielleicht etwas öfter zum guten Balsamico.

bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2018