Anthes/Schulenburg, Weil wir essen lieben

Anthes/Schulenburg, Weil wir essen lieben

(c) oekom

Auf den Teller statt in die Tonne! Dieser Aufruf ist wichtig und richtig, denn es ist unglaublich, aber wahr, dass bei uns im Land in jeder Sekunde des Tags 313 Kilogramm genießbare Lebensmittel weggeworfen werden. Das sind fast 19 Tonnen in der Minute, mehr als 1,1 Millionen Tonnen in der Stunde und 27 Millionen Tonnen am Tag... Erschreckende Zahlen, dabei ist es oft vollkommen unnötig, die Lebensmittel wegzuwerfen, denn sie sind weder vergammelt, noch schlecht oder auch nur alt. Es ist einfach das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten oder der Apfel sieht ein wenig schrumpelig und nicht mehr ganz so frisch aus - schwuppdiwupp landen es im Müll. Von der Industrie und der Politik kann man sich, wie in vielen anderen Dingen, die uns wichtig wären, keine Hilfe erwarten, deshalb sollte wir selbst handeln, denn es ist höchste Zeit, dem Wegwerfwahnsinn ein Ende zu bereiten!

Mit Rezepten und Tipps in dem Buch von Daniel Anthes und Katharina Schulenburg gelingt es ganz leicht, die alltägliche Lebensmittelverschwendung zu reduzieren.

Und wer den Kampf gegen den achtlosen Umgang mit unserem Essen nicht alleine angehen möchte, findet bei zahlreichen Initiativen wie Foodsharing oder Restlos glücklich weitere Mitstreiter und Inspiration. Der Band enthält 45 Resterezepte, den Kühlschrankguide bis zum Haltbarkeitscheck und führt hin zu inspirierenden Initiativen und Projekten. Daniel Anthes ist als Berater und Speaker beim Zukunftsinstitut in Frankfurt tätig und engagiert sich in seiner Freizeit als Vorstandsvorsitzender des gemeinnützigen Frankfurter Vereins ShoutOutLoud. Dort wird er durch seine Mitautorin, die Biochemikerin Katharina Schulenburg unterstützt, die bei Kochworkshops immer wieder kreative Ideen der Resteverwertung einfließen lässt. Nebenbei schreibt er für seinen Blog Good Impact und diverse Medien über Ernährung und Klimawandel. Kürzlich war Grünen-Chef Robert Habeck zu Gast in ihrer Resteküche im Neueen Frankfurter Garten.

bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2018