Krag, Das Alzheimer-Stopp-Programm

Rechtlicher Hinweis - Buch

Das Buch wurde uns vom Verlag kostenfrei als PDF, eBook oder Printausgabe zur redaktionellen Besprechung zur Verfügung gestellt. Durch Verlinkung zu Amazon.de oder anderen Online-Händlern erhalten wir beim Kauf eine Provision, die unsere für den Leser kostenfreie redaktionelle Arbeit ermöglicht. Ein bezahlter Werbeauftrag des Verlags liegt nicht vor.

Krag, Das Akzheimer-Stopp-Programm

(c) TRIAS

Wir sollten uns bemühen, Demenz nicht als ein unabwendbares Schicksal anzusehen.

Alzheimer und Demenz zu stoppen, erfolgreich zu behandeln oder gar nicht entstehen zu lassen ist für viele noch ein Traum. Doch in der Wissenschaft gibt es Fortschritte und etliche Mediziner sind schon weiter. Entscheidend für eine Verhinderung sind geistige Fitness und ein ganzheitliches Verständnis von Körper und Geist.

Den Mediziner Werner Krag hat erst die Alzheimer-Erkrankung seines Vaters zum Demenz-Spezialisten gemacht. Das ist in gewisser Weise gut so, denn eigene Erfahrungen und medizinisches Wissen machen sein Praxisbuch so lebendig und kompetent.

Er beschreibt darin was in uns vorgeht, damit wir das Gehirn verstehen, Erholung und Bewegung wertschätzen, viele kleine Helferlein geschickt einsetzen: So arbeitet man gezielt gegen das Vergessen, ob für einen geliebten Menschen oder für sich selbst.

Dr. Werner Krag studierte klinische Psychologie in Mainz, Fort Worth und Münster und wurde an der Universität Osnabrück promoviert. Es folgten mehrjährige Studienaufenthalte in Tokio und in Vancouver. Durch die Alzheimer-Erkrankung seines Vaters setzte er sich intensiv mit dem Thema Demenz auseinander, stellte umfassende Recherchen an, sprach mit Experten und suchte nach neuen Lösungen und Behandlungswegen. Er führt eine Naturheilpraxis in Wiesbaden, hält Vorträge und schreibt Sachbücher über medizinische und psychologische Themen.

Dr. Werner Krag, Das Alzheimer-Stopp-Programm - Es ist nie zu spät: Die besten Strategien gegen das Vergessen, TRIAS, Broschur, 184 Seiten, ISBN 978-3432110684, 16,99 Euro

bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2020