Ciupka-Schön/Becks, Himmel und Hölle

Ciupka-Schön/Becks, Himmel und Hölle

(c) Patmos

Amazon

Religiöse Zwänge kommen häufig vor, sind aber gar nicht so leicht zu erkennen. Denn ab wann ist ein ausgeprägter Glaube krankhaft, werden religiöse Gebote und Rituale zur Zwangsjacke? Hinter einem religiösen Zwang stecken extrem hohe Moralvorstellungen und die Angst vor göttlicher Strafe, sollte man diese Anforderungen nicht erfüllen. Der Psychotherapeut Burkhard Ciupka- Schön und der Pfarrer Hartmut Becks beschreiben aus ihrer jeweiligen Perspektive, wie religiöse Zwänge entstehen, wie sie von einem gesunden Glauben abzugrenzen sind und wie Betroffene ihren Zwang überwinden können. Dabei greifen sie auch auf historische Beispiele wie Martin Luther zurück, dessen Biografie für heutige Betroffene sehr hilfreich sein kann.

Der Diplom-Psychologe Burkhard Ciupka-Schön arbeitet als psychologischer Psychotherapeut in eigener Praxis in Krefeld und ist Mitbegründer der Deutschen Gesellschaft Zwangserkrankungen und arbeitet als Dozent und Supervisor an der Düsseldorfer Heinrich-Heine-Universität. Sein Mitautor Hartmut Becks ist nach dem Studium der Geschichte und evangelischen Theologie und einer klinischen Seelsorgeausbildung seit einem Vierteljahrhundert Pfarrer in Alpen am Niederrhein. Seit vielen Jahren begleitet er eine Selbsthilfe gruppe für Betroffene von religiösen Zwängen.

bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2018