Schnelles Umsteigen zum Zug in Frankfurt

Bestens vernetzt: Der Flughafen Frankfurt ist nicht nur eines der größten Drehkreuze im Luftverkehr, auch am Boden bietet er eine erstklassige Anbindung innerhalb Deutschlands und ins umliegende Ausland. Das Umsteigen auf die Bahn ist denkbar einfach und komfortabel. Zum ICE-Bahnhof sind es vom Terminal nur ein paar Schritte. Mehr als 170 Hochgeschwindigkeitszüge fahren hier täglich ab. Im Regionalbahnhof direkt unter dem Terminal 1 halten mehr als 200 Züge pro Tag und bringen Fluggäste nach Frankfurt und die umliegenden Orte im Rhein-Main-Gebiet.

Abfliegende Passagiere, die mit einem ICE oder IC im Fernbahnhof des Frankfurter Flughafens anreisen, können nur ein paar Meter vom Bahnsteig entfernt für ihren Flug einchecken und ihr Gepäck aufgeben.

Diesen AiRail-Check-in im Übergang zum Terminal 1 bieten mittlerweile mehr als 30 Fluggesellschaften an. Die Fraport-Schalter sind täglich von 7 bis 21 Uhr besetzt, die Lufthansa-Schalter von 7 bis 20 Uhr. Welche Airlines beim AiRail-Check-in mitmachen, Annahmezeiten und weitere Infos zur Bahnanreise sind in einer neuen Broschüre zusammengefasst, die in den Terminals ausliegt und auf der Website frankfurt-airport.de durchgeblättert werden kann.

Der Ausbau des AiRail-Service ist Teil des Serviceprogramms „Great to have you here!“, das der Flughafen Frankfurt ins Leben gerufen hat, um mit vielen Verbesserungen den Abflug und das Umsteigen an Deutschlands größtem Airport noch komfortabler zu machen. Der Flughafen Frankfurt begrüßte 2013 mehr als 58 Millionen Passagiere.

(c) Magazin Frankfurt, 2021