Walking on Sunshine

Das kann Doug alias Greg Wise nicht auf sich sitzen lassen! Nur wenige Wochen nach dem Ende ihrer fünfjährigen Beziehung verliebt sich seine Ex-Freundin Maddie (Annabel Scholey) in ihren sexy italienischen Urlaubslover Raf (Giulio Berruti) und will ihn auch noch heiraten. Sofort reist Doug ihr nach, um sie mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein und mit jeder Menge Kreativität und Charme zurückzuerobern. Auch ihre Schwester Taylor (Hannah Arterton) hat Maddie zur Hochzeit eingeladen, ohne zu wissen, dass diese vor en paar Jahren ebenfalls ihr Herz an Raf verloren hatte.

Anders als seine unstete Figur im Film hat der britische Film- und Theaterschauspieler Greg Wise privat seine große Liebe schon lange gefunden – und seit 19 Jahren nicht wieder losgelassen. Eine Freundin sagte ihm voraus, dass er am Set von Ang Lees romantischem Kostümdrama „Sinn und Sinnlichkeit“ seine zukünftige Ehefrau kennenlernen werde. Fest auf diese Prophezeiung vertrauend, startete Wise in den Dreh und schon nach kurzer Zeit sprang der Funke zwischen ihm und Schauspielkollegin Emma Thompson über. Seit 20 Jahren sind Wise und Thompson nun eines der glücklichsten Schauspieler-Paare Englands und leben mit ihren beiden Kindern in London. Vor kurzem standen beide Schauspieler sogar wieder einmal gemeinsam vor der Kamera: In dem Drama „Effie Gray“ spielt Wise den Kunstkritiker John Ruskin. Ebenfalls eine Paraderolle für den charismatischen 48-jährigen Briten, der von Drama über Komödie bis hin zu Musical mühelos zwischen den Genres wandelt.

Sommer, Sonne und schwungvolle Romantik: Mit diesem Mix verströmt der Soundtrack Walking on Sunshine zur gleichnamigen Musical-Komödie, Urlaubsfeeling pur. Hits der 80er katapultieren den Hörer mitten hinein in das schwungvolle Liebeskarussell von Maddie, Raf, Dough und Taylor, die ihre Ferientage am Strand in Italien verbringen. Der Film, in dem Popstar Leona Lewis als Elena in der Rolle von Taylor Freundin erstmals auch ihr schauspielerisches Talent unter Beweis stellt, kommt in Deutschland am 30. Januar 2015 als DVD ujd Blu-ray in den handel. Der Soundtrack ist bereits seit letzten Herbst als CD und Download erhältlich.

 

Bis das Hochzeitspaar schließlich zusammen findet, ist großes Gefühlschaos vorprogrammiert. Der turbulente Film, mit Hannah Aterton, Annabel Scholey, Guilio Berrruti und Greg Wise in den Hauptrollen, ist gespickt mit den bekannten Evergreens der 80er von Madonna bis Roxette und lädt zum Mittsingen ein. Produktion und Arrangements stammen von Anne Dudley. Sie wurde für die Filmmusik zu Ganz oder gar nicht mit dem Oscar in der Kategorie Beste Filmmusik (Komödie) ausgezeichnet.

(c) Magazin Frankfurt, 2020