Verjährung - Es ist noch nicht vorbei

Ha-kyungs Tochter wurde vor 15 Jahren entführt und ermordet. Kommissar Cheong-ho setzte alles daran, den Entführer zu fassen und für Gerechtigkeit zu sorgen – jedoch erfolglos. Nun, fünf Tage vor Ablauf der Verjährungsfrist, wird eine Rose am Tatort gefunden. Könnte das die entscheidende Spur sein? Kurz darauf verschwindet ein weiteres Mädchen. Die erstaunlichen Parallelen zu den Ereignissen von vor 15 Jahren deuten darauf hin, dass es sich um denselben Täter handelt. Von Neuem beginnt ein nervenzerreißendes Katz- und Mausspiel. Cheong-ho ist wie besessen davon, den Fall zu lösen. Wird es ihm gelingen, den Entführer zu schnappen, bevor es zu spät ist? Rasanter Thriller mit fesselnder Story und unerwarteten Wendungen.

In den letzten Jahren schaffte es einige koreanische Film auf die deutschen Kinoleinwände, doch verglichen zu den Hollywood-Produktionen ist es immer noch eine kleine Zahl. Dabei konnte man dabeei schon einige cineastische Leckerbissen entdecken, die später von Hollywood aufgegriffen und neu verfilmt wurde. Jetzt ist mit "Verjährung" ein weiterer Film aus Südkorea als DVD und Blu-ray erschienen, der es trotz seiner Qualität bei uns leider nicht in die Kinos geschafft hat. Das Erstlingswerk des jungen Regisseurs und Drehbuchautors Geun-seop Jeong ist klug inszeniert und nimmt den Zuschauer von der ersten bis zur letzten Minute gefangen. Gut gewählt hat Jeong die einzigartige Szenerie in der die mit reichlich mit überraschenden Wendungen erzählte Geschichte spielt und die eine unheimliche und packende Stimmung erzeugte. Für Krimfans - absolut lohnend!!!

(c) Magazin Frankfurt, 2020