Mea Culpa - Im Auges des Verbrechens

Die Polizisten Franck (Gilles Lellouche) und Simon (Vincent Lindon) sind ein echt gutes Team, doch als Simon betrunken mit dem Auto unterwegs ist und einen folgenschweren Unfall verursacht, endet diese Zusammenarbeit, denn Simon wird entlassen und kann nicht mehr richtig Fuß fassen. Als sein Sohn Theo (Max Baissette de Malglaive) ein paar Jahre später zufällig beobachtet, wie ein paar Männer in einer öffentlichen Toilette einen Mann hinrichten, gerät er in Lebensgefahr, denn als die Männer merken, dass es einen Augenzeugen gibt, versuchen sie Theo zu fassen und auszuschalten. Zwar gelingt ihnen das nicht auf Anhieb, doch sie lassen nicht locker und machen Jagd auf den kleinen Jungen. So sieht sich Simon plötzlich wieder gezwungen, zur Waffe zu greifen, um seine Familie und letztlich auch sich selbst vor den skrupellosen Killern zu schützen... Der Film hat alles, was Action-Fans lieben: Schießereien, Verfolgungsjagden und Männer mit furchteinflößenden Visagen. Fred Cavayés Polizei-Film ist irgendwo zwischen klassischem französischem Policier und modernem Actionfilm angesiedelt ist. Vincent Lindon und Gilles Lellouche in den Hauptrollen passen mit ihren verlebten Charakterköpfen wie die Faust aufs Auge. In Lederjacken prügelt und schießt sich das Duo durch die provencalische Halbwelt von Toulon. Sehr unterhaltsames Actionkino, das am 22. Januar 2015 als DVD in den Handel kommt.

(c) Magazin Frankfurt, 2020