Kikis kleiner Lieferservice

Die kleine Hexe Kiki (Fūka Koshiba) hat ihre Mutter, die Hexe Koriki (Rie Miyazawa) und ihren menschlichen Vater Okino (Michitaka Tsutsui), sehr lieb. Trotzdem muss sie einem alten Hexengesetz folgen und mit 13 Jahren ihr Zuhause verlassen, um an einem fremden Ort ihre Hexenkräfte zu vervollkommnen. Gemeinsam mit ihrem schwarzen Kater Jiji findet sie in Koriko, einer großen Stadt am Meer, ein neues Zuhause und auch eine Berufung: Bestärkt von Osono (Machiko Ono), der Besitzerin der ‘Buy Bye Bakery’, beginnt sie mit ihrem Hexenbesen einen Lieferservice der ganz besonderen, magischen Art zu betreiben. Viele Menschen jedoch begegnen der kleinen Hexe mit Misstrauen, undes fällt ihr schwer, Freunde zu finden. Als dann noch das Gerücht die Runde macht, Kiki könnte Menschen und Tiereverhexen und mit einem Fluch belegen, will keiner mehr etwas mit ihr zu tun haben. Voller Selbstzweifel verliert Kiki ihre Zauberkräfte und kann nicht mehr fliegen. Wird es der kleinen Hexe gelingen, ihre Kräfte zurückzugewinnen?
D
as spannende und liebevoll erzählte Live Action-Remake des gleichnamigen Zeichentrick-Klassikers aus dem bekannten japanischen Zeichentrickfilmstudio Ghibli. Dessen Mitbegründer, Oscar-Preisträger und Gewinner des Goldenen Berlinale Bärs Hayao Miyazaki, hat sich als Regisseur der Anime-Verfilmung von weltberühmten Werken, wie „Prinzessin Mononoke“, „Chihiros Reise ins Zauberland“ oder zuletzt „Wie der Wind sich hebt“, der 2013 einen großen Namen gemacht. Die Realverfilmung stammt allerdings nicht aus der Feder des Anime-Meisters Miyazak, sondern basiert auf den ersten beiden Teilen der Romanreihe von Eiko Kadono, die insgesamt acht Bücher über die kleine Kiki veröffentlichte. Regie führte Shimizu Takashi, der sich vor allem als Regisseur von Horrorfilmen einen Namen gemacht hat. Die Hauptrolle übernahm die junge Fūka Koshiba, die sich in einem Casting gegen Hunderte Bewerberinnen durchsetzte und die kleine Hexe Kiki trotz wenig Schauspielerfahrung sehr selbstbewusst und authentisch verkörpert. Der Film, der am 22. Januar 2015 als DVD und Blu-ray in den Handel kommt, überzeugt durch eine packende Geschichte für die ganze Familie und viel kindgerechtem Humor. Vor der bezaubernden Kulisse eines kleinen japanischen Küstenorts und mit der faszinierendenMythologie der guten Hexen, erzählt der Film vom Erwachsenwerden und seinen Schwierigkeiten. Trotzdem steht im
Vordergrund der Spaß und die Lebensfreude der kleinen Hexe – die beide richtig ansteckend sind. Sofort möchte man hinter ihr auf den Besen steigen und mitfliegen zu einem neuen, großartigen Abenteuer!

(c) Magazin Frankfurt, 2020