In the Blood

Während eines romantischen Hochzeitsurlaubs geraten Ava (Gina Carano) und Derek (Cam Gigandet) in einige Schwierigkeiten. Zuerst bekommen sie in einem Nachtclub Streit mit einem Schläger (Danny Trejo) und dann widerfährt ihnen am Tag darauf beim Seilrutschen ein furchtbarer Unfall: Derek stürzt mehrere dutzend Fuß in die Tiefe und wird schwer verletzt. Er wird umgehend ins Krankenhaus gebracht, doch als Ava dort ankommt, scheint niemand irgendetwas über ihren Mann zu wissen - als wäre er nie angekommen, als ob er gar nicht existieren würde. Schnell zieht Ava die Behörden zu Rate, doch auch dort trifft sie auf unsichtbare Mauern. Sie ahnt, dass irgendjemand ihren Mann verschleppt hat und sie ihn möglicherweise nie wiedersehen wird. Daraufhin fasst sie den Entschluss, sich nur noch auf sich selbst zu verlassen und Derek auf eigene Faust zu retten. Regisseur John Stockwell hat sich bereits mit „Blue Crush“ und „Into the Blue“ einen Namen gemacht. Sein neuer Actionthriller steht seinen bisherigen Regieerfolgen in nichts nach. Ein hochkarätiger Cast mit Gina Carano (Haywire), Danny Trejo (Machete kills) und Amaury Nolasco (From Dusk till Dawn), Cam Gigandet (Free Ride) und Luis Guzmán (Die Wutprobe). Tony Scotts „Man on Fire“ trifft auf Liam Neesons „Taken“ und vereint alle für einen erfolgreichen Actionstreifen notwendigen Stilmittel: Schwindelerregende Höhe, Urwaldkulisse, Untergrundverschwörung, Schüsse, Mixed Martial Arts Kampfszenen.

(c) Magazin Frankfurt, 2020