Wachtel, Sei nicht authentisch!

Wenn der Frankfurter Stefan Wachtel über Außenwirkung spricht, lauschen Spitzenpolitiker genau so aufmerksam wie DAX-Vorstände. Der Wissenschaftler ist einer von Deutschlands renommiertesten Executive Coaches, der auch TV-Moderatoren, Fussballtrainer und Piloten unterrichtet. Fünf Bücher hat er schon geschrieben, eines mit Nina Ruge. Sein letzter Titel ist „Rhetorik und Public Relations“. Sein neues Buch demontiert eine Ideologie: Es reicht nicht, einfach nur 'ich selbst' zu sein. Wir können mehr aus uns machen. Und wir werden dafür belohnt.

"Wir alle sollten im richtigen Film spielen, also unsere 'Rolle' beherrschen. Und wir sollten 'liefern' . Der Topmanager wird nicht dafür bezahlt, dass er sich auf sein 'natürliches Talent' verlässt und bei der Bilanzpressekonferenz das sagt, was ihm gerade in den Sinn kommt. Und der Spitzenpolitiker sollte auch nicht reden, wie ihm der Schnabel gewachsen ist. Wenn wir an unserem Eindruck arbeiten, schlagen wir die 'fachlich' Guten." Sein Rat: "Lassen Sie Ihr Inneres, wo es ist!"

(c) Magazin Frankfurt, 2020